• Bernd Gockel


  • Avatar

  • Am Donnerstag wird in Berlin zum 20. Mal der "Echo" verliehen. Bernd Gockel sprach für uns mit "Echo"-Produzent Gerd Gebhardt über die Trennung von Pop und Schlager, die Macht des Mainstreams und die persönlichen Highlights.

    Der „Echo“ wird 20. Ein Gespräch mit Produzent Gerd Gebhardt und mehr Herbert Grönemeyer

  • Am 24. März findet in Berlin die 20. „Echo“-Verleihung statt. Ungeachtet aller Kritik hat sich der Musikpreis über die Jahre etabliert. Ein Gespräch mit „Echo“-Producer Gerd Gebhardt. Als die Deutsche Phono-Akademie 1992 einen eigenen deutschen Musikpreis ins Leben rief, war die heutige Bedeutung der Verleihung nicht abzusehen. Dass die Geschichte... weiterlesen in:  Mrz 2011

    Der „Echo“ hat Geburtstag und mehr Berlin

  • Damals, in den goldenen Achtzigern, war nicht nur das Anzeigenvolumen des SPIEGEL gewaltig. Sehr zum Ärger von Rudolf Augstein hatte der „New Journalism“ Einzug gehalten in Deutschlands Nachrichten-Magazin, und die Reporter ließen ihrem Ego derart freien Lauf, dass die Meldungen in einem Meer von meinungsmachenden Impressionen versanken. (Oder wollte man... weiterlesen in:  Jan 2010

    Und es hat Klick gemacht!

  • Neulich in der „Daily Show“: Bruce Springsteen ist zu Gast, und nachdem ihn Gastgeber Jon Stewart artig gebauchpinselt hat, lässt Bruce sich nicht lumpen und greift generös zur Gitarre. Das blanke Gestell auf der Brust – einer Nacken-Prothese fürs Schädeltrauma nicht unähnlich – bestätigt die Befürchtung, dass Bruce uns gleich... weiterlesen in:  Jun 2009

    Don’t play it again, Sam

  • Früher war selbst der Weltuntergang gemütlicher.  Jan 2009

    Let’s do the Doom’n’Gloom

  • "„Michael", sagt Frank Dileo und schiebt seine Zigarre in den anderen Mundwinkel, "Michael suchte damals einen Manager. Und er suchte einen Manager, der den Kontakt zur Straße hat. Nun, ich bin 1,56 groß. Näher an die Straße konnte er doch gar nicht kommen."  Jun 2008

    Michael Jackson: Der Pate – Der Mann, der Michael macht

  • Von der Einführung der DualDisc erhofft sich die Industrie neue Impulse - doch hinter den Kulissen feilschen Anwälte noch um Patente und Pronzente  Mai 2005

    Der Krieg der Formate

  • Diverse neue Bücher hinterfragen die Rolle von Robert Johnson und anderen Musikern aus dem Delta. Muss die Geschichte des Blues neu geschrieben werden?  Mai 2004

    Die Mär vom Blues aus dem Baumwollfeld

  • In den 50ern galten The Louvin Brothers als ultra-orthodoxe Rednecks. Ein Wunder, dass sie heute von den Propheten der Hipness wiederentdeckt werden.  Apr 2004

    Dem Teufel von der Schippe gesprungen

  • Gerade mal drei Jahre ist es her, dass Moby von der Zukunft träumte. Irgendwann, so fabulierte der überzeugte Sound-Heimwerker, seien Aufnahmestudios völlig redundant. Dann könne man nicht nur Instrumente und Background-Chöre, sondern auch Solostimmen samplen und auf Knopfdruck entscheiden, ob man nun die 18-jährige Soulsängerin mit dem charmanten Lispeln engagieren... weiterlesen in:  Feb 2004

    Mit dem neuen Software-Programm VOCALOID kann jede Stimme digitalisiert – und nach Eingabe eines eigenen Songtextes zum Singen gebracht werden

  • Das Haus schien ein ventables Schnäppchen. Zwölf Zimmer, vier Bäder, ein Parkähnliches Grundstück, obendrein eine unverbaubare Traumlage am Rande der boomenden Metropole. Kein Wunder, dass sich die Interessenten auf Ebay geradezu überschlugen. Die Begeisterung des glücklichen Gewinners, der das Anwesen schließlich für schlappe 2425 $ erstand, dürfte auch ob eines... weiterlesen in:  Mai 2003

    Online Gaming boomt. Doch die Welt der digitalen Freizeitritter kommt zunehmend unter die Räder der ökonomischen Realität

  • Die DVD boomt, die CD darbt. Die Krise der Musikindustrie verschärft sich auch 2002, trifft aber vor allem die großen Konzerne. Und bei denen dreht sich wieder einmal das Übernahmekarussell.  Jan 2003

    Spiderman vs. Eminem

  • Wenn dieses Heft am Kiosk liegt, sind die Würfel vermutlich schon gefallen: Bei VIVA in Köln wird es dann einen neuen Mehrheitsaktionär geben, der – glaubt man den branchen-internen Wetten eher Viacom denn AOL Time-Warner heißen wird. Beide US-Konzerne prügel(te)n sich um die zwei Aktienpakete (je 15,3 %), die von... weiterlesen in:  Jul 2002

    Bernd Gockel über den MACHTKAMPF BEI VIVA und die Verwerfungen in der Musikindustrie, die sich hinter diesem Nebenkriegsschauplatz auftun

  • Ob das neue Neil Young-Album einmal rückblickend emotionsloser, gar „objektiver“ beurteilt werden wird, steht in den Sternen – derzeit jedenfalls stehen die Chancen denkbar schlecht. Schon der Titel des Albums sorgte im Vorfeld für ideologische Mulmigkeit. „Are You Passionate?“, so hieß es, sei ein patriotisches Bekenntnis zum Amerika des 11.... weiterlesen in:  Apr 2002

    Bernd Gockel über NEILL YOUNG, amerikanischen Patriotismus und die Frage, ob politische Positionen die ästhetische Rezeption hijacken können

  • The amazing true story of one of the world’s biggest labeis“, weiß der Umschlagtext bereits, sei ein „authoritative account sure to join the bestselling ranks of ,Hit Men‘ and ,The MansionOn The Hill‘.“ Was, wie immer, mit Vorsicht zu genießen ist. Wer die beiden Klassiker über das amerikanische Musikgeschäft gerade... weiterlesen in:  Mrz 2002

    In einer faktenreichen Analyse rollt STAN CORNYN die Geschichte von Warner Brothers auf – und kann sich angesichts der Realität...

  • Daß sie an die explodierenden Produktionskosten die Axt anlegen müsse, hat die Musikindustrie bereits seit Jahren angekündigt. Doch mit den Musikvideos verhält’s sich wie mit Abrüstungsverhandlungen: Die Notwendigkeit wird zwar eingesehen und wortreich beteuert – den ersten Schritt will trotzdem niemand tun. Nachdem die Produktionskosten der 3-Minuten-Streifchen inzwischen aber selbst... weiterlesen in:  Mai 1998

    DEN CLIP-KANAL VOLL

  • Der Rausch war gewaltig, der Kater um so größer. Nach 18 Jahren Tory-Trauma hatte Englands Pop-Elite fast geschlossen für Tony getrommelt. Der Kontrast zu Major und Thatcher, diesen grauhäutigen Polit-Zombies, konnte nicht krasser sein: Der Bursche hatte früher tatsächlich in einer Rockband gespielt – Glam-Rock. Cool! Und quälte die Queen... weiterlesen in:  Mai 1998

    WORKING ON MAGGIES FARM – Pop und Politik

  • „Die Risiken sind größer als jemals zuvor“, dräute WEA-Chef Gerd Gebhardt. „Wir leben noch immer von Künstlern, die sich vor zehn, 20, sogar 30 Jahren etablieren konnten. Wenn das unsere aktuellen Seller sind, muß man sich ernsthaft Gedanken machen, was in zehn Jahren sein wird. Wir brauchen neue Künstler, die... weiterlesen in:  Feb 1998

    Der MUSIK-INDUSTRIE geht’s schlecht. So schlecht, daß sie es sogar erstmals zugibt. Bernd Gockel stellt eine unqualifizierte Diagnose

  • Vor 30 Jahren erschien die erste Ausgabe einer Zeitschrift mit dem Sturm & Drang-signalisierenden Namen ROLLING STONE. Würde das Kind auf den gleichen Namen hören, wenn es 1997 das Licht der Medien-Welt erblicken würde? Kaum. Im Rückblick gefällt mir der Name zwar immer noch, weil er nicht altmodisch, sondern im... weiterlesen in:  Jan 1998

    Kräfte der Kommerzialisierung und mehr premium

  • Den Geist der Stasi machte DRIWTV-Vorsitzender Seelenmeyer int ROLLING STONE aus. Und glaubt, das würde ihm einer glauben.  Apr 1997

    Das Wort hat Erich Mielke