• Joachim Hentschel


  • Avatar

  • Die 22-jährige Zola Jesus liebt Horrorfilme, Avantgarde-Gekreische und Extreme aller Art. Trotzdem ist sie eine der schillerndsten Popfiguren der Gegenwart - und bald wohl ein echter Star.

    Zola Jesus – Die Scream Queen

  • Das neue Foo-Fighters-Album, pressfrisch für unter fünf Euro – der Musik-Preiskampf erreicht neue Extreme. Aber wer profitiert davon? Die Creme wird immer teurer, das Schwarzbrot noch billiger. Zum Beispiel: Die aufwendigste Version der kürzlich angekündigten „Achtung Baby“-Deluxe-Edition von U2 soll um die 350 Euro kosten, ein Preis, den man früher... weiterlesen in:  Sep 2011

    Rock’n’Roll-Heiermann

  • Der Arm der Stasi reichte auch in die DDR-Musikszene: In vielen Bands spielten Spitzel mit. Joachim Hentschel begab sich auf die Spurensuche. Zum heutigen Feiertag hier noch mal sein ausführlicher Report.  Aug 2011

    🔥 I.M. Rock: Was die Stasi mit der Musik der DDR zu tun hatte

  • Der Arm der Stasi reichte auch in die DDR-Musikszene: In vielen Bands spielten Spitzel mit. Eine Spurensuche. Mit 17 hat Thomas Schoppe einmal versucht, über die Berliner Mauer zu klettern. Keine Mutprobe, keine Abenteuerlust. Echte Republikflucht. Politische Gründe. So handfest, wie sie bei einem DDR-Teenager der allerersten Stunde nur sein... weiterlesen in:  Aug 2011

    I.M. Rock

  • Horrorfilmer führen auch 2011 vor, wie man mit wenig Geld großes Kino macht – ein Rezept, nach dem Hollywood giert. Wenn man sich das Unvorstellbare schon nicht vorstellen kann – dann kann man es trotzdem noch auf der Filmleinwand zeigen. Ganz platt. Zum Beispiel die Geschichte vom deutschen Doktor, dem... weiterlesen in:  Aug 2011

    Gespenster brauchen keine Millionen

  • Als David Bowie 1976 und '77 in den Hansa-Studios seine berühmten Berlin-Alben produzierte, war Tonmeister Eduard Meyer dabei. Aber kein Kokain.  Aug 2011

    David Bowie und die Hansa-Studios: Die Heldentäter und mehr David Bowie

  • Wie Prince, der einsame König von Paisley Park, mit der Kraft der Musik die Welt retten will. Joachim Hentschel besuchte ihn im vergangenen Jahr in seiner Heimatstadt Minneapolis. Anlässlich des Konzerts in Köln nun das Feature unserer August-Ausgabe des letzten Jahres.  Jul 2011

    Zu Gast bei Prince: Mehr lila für alle und mehr Prince

  • Die sensationsgierigen Schlagzeilen und Marketing-Tricks sind nicht schuld am Tod von Amy Winehouse. Aber sie haben dazu geführt, dass wir eine hochgradig gefährdete Frau immer weiter angefeuert haben.  Jul 2011

    Tänzchen mit dem Teufel: Amy Winehouse und die Medien und mehr Amy Winehouse

  • James Wan, der Regisseur der Horror-Filme "Saw" und "Insidious", würde auch gerne mal eine romantische Komödie drehen. Das, und warum er Angst vor Clowns und Puppen hat, erzählte er Joachim Hentschel im Interview.  Jul 2011

    Interview mit James Wan, dem Macher von „Saw“ und „Insidious“ und mehr filmstarts

  • Beim Foo-Fighters-Auftritt in London hat Sänger Dave Grohl bekanntlich einen Fan von der Bühne aus des Saals verwiesen. Joachim Hentschel über die Tradition der Publikumsbeschimpfung im Pop.  Jul 2011

    Die hohe Kunst der Publikumsbeschimpfung – Dave Grohl, Morrissey, Josh Homme und mehr Dave Grohl

  • Ein weiteres Stück der neuen Blondie-Platte "Panic of Girls" gibt es heute in unserem Song-Contdown. Das Album gibt es exklusiv in unserer Juli-Ausgabe, hier der Song "What I Heard" in der Einzelkritik.  Jun 2011

    Die neue Blondie „Panic Of Girls“ im Song-Countdown: Hentschel über „What I Heard“ und mehr Blondie

  • Wir bereits gemeldet, gibt's die neue Blondie zuerst bei uns. Bis zum Release nimmt sich die Redaktion nun jeden Tag einen Song vor - los geht's mit Joachim Hentschels Track-Review zur Single "Mother".  Jun 2011

    Die neue Blondie „Panic Of Girls“ im Song-Countdown: Hentschel über „Mother“ und mehr Blondie

  • Dezember 2002 Für viele fühlte es sich wie eine zweite Punk-Explosion an, als die „The-Bands“ in Britannien einfielen – allen voran The Libertines mit Pete Doherty. Die fiesesten Schläge kommen ohne Ankündigung. Zuerst in den Unterleib und dann, wenn du dich schon krümmst, direkt zwischen Wangenknochen und Nasenflügel. Das Lied... weiterlesen in:  Jun 2011

    In London sind die Höllenhunde los

  • März 2004 Die schottische Band Franz Ferdinand war der letzte Pop-Hype, der ohne Blogs und Facebook stattfand – und trotzdem klappte. Denn ihr Debütalbum war einfach großartig. Franz Ferdinand ****¿ Franz Ferdinand Domino Ganz ehrlich, diese Platte wäre auch dann mindestens sehr gut, wenn kein einziger Ton darauf wäre. Und... weiterlesen in:  Jun 2011

    Die künstliche Erregung

  • „Ich bin mir sicher, dass es zwischen uns noch Klärungen geben wird“, sagt Bestsellerautor („Leben oder gelebt werden“) Walter Kohl im Rolling-Stone-Gespräch mit Soulsänger Xavier Naidoo über das aktuelle Verhältnis zu seinem Vater, Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl.  Mai 2011

    Im Schatten der Väter: Walter Kohl mit Xavier Naidoo im Rolling-Stone-Gespräch und mehr Xavier Naidoo

  • "China kann und will sich den Gesichtsverlust nicht leisten" – Protest für Ai Weiweis Freilassung sei kontraproduktiv, glaubt Museumsdirektor Urs Stahel, Direktor des Fotomuseums Winterthur, das ab Samstag die Ausstellung "Ai Weiwei – Interlacing" zeigt.  Mai 2011

    Protest für Ai Weiweis Freilassung sei kontraproduktiv, glaubt Museumsdirektor und mehr Ausstellung

  • "Victoria's Secret"-Marketingchef Ed Razek erklärt, wie Dylan in den BH-Werbespot seiner Firma kam. "Dylan wurde von vielen Fans hart kritisiert. Ich glaube, das fand er eher lustig."  Mai 2011

    Bob Dylan wird 70: Wie Bobby in eine BH-Werbung geriet

  • Dave Stewart von den Eurythmics hat mit seinem Kumpel Bob Dylan genug Tee getrunken und Videos gedreht, um ihn zu durchschauen. Joachim Hentschel sprach mit ihm.  Mai 2011

    Bob Dylan wird 70: Dave Stewart von den Eurythmics über seinen Kollegen Bob und mehr Bob Dylan

  • „Eklig, aber geil“: Zum Eurovision Song Contest enthüllen wir das verschollene Lena-Interview. Wie war Lena Meyer-Landrut nochmal früher, bevor der Grand-Prix-Hype losging? Wir führten im Februar 2010 ein Interview mit ihr – das nie erschien. Bis jetzt.  Mai 2011

    Zum Eurovision Song Contest: Das verschollene Lena-Interview und mehr Eurovision Song Contest

  • Als Klaus Kinski mit Désirée Nosbusch kuschelte, hielt der Kameramann drauf. Längst ein YouTube-Classic gibt's die berühmte Folge "Zeit zu Zweit" nun auf DVD.  Mai 2011

    Auf „Kinski Talks 2“ gibt’s „Zeit zu Zweit“ mit ihm und Désirée Nosbusch