• Jörg Gülden


  • Avatar

  • Led-Zeppelin-Sänger Robert Plant wird 65. Wir gratulieren mit einer Rezension der BBC-Sessions.

    Happy Birthday, Robert Plant! und mehr Geburtstag

  • 65 Jahre alt wäre der Led-Zeppelin-Drummer John Bonham geworden, der 1980 im Alter von 32 Jahren verstarb. Wir rezensieren noch einmal die BBC-Session der Band von 1969-1971.  Mai 2013

    Rewind Today 1948: Led-Zeppelin-Schlagzeuger John Bonham wird geboren und mehr Led Zeppelin

  • Verstehe einer die Künstler. Oder besser gesagt: Verstehe einer diesen Künstler. Da lebt der Mann in der ehemaligen Grunge-Hochburg Seattle, vor seiner Haustür spielen die angesagtesten Bands der Ostküste, er malt Poster für Acts wie Radiohead, Blur und die Stone Temple Pilots, und obwohl er bekennender Marilyn Manson-Fan ist, lautet... weiterlesen in:  Nov 2001

    Gemalter Rock’n’Roll – Der Illustrator JUSTIZ HAMPTON aus Seattle gestaltet fortan die „New Voices‘-Cover.Ohne Computer,dafür mit Pinsel und Farbe

  • Hart am Bedarf der alternativen Leser, veröffentlicht WERNER PIEPER, Ver- leger und Lebenskünstler, seit 30 Jahren Kiffer-Fibeln und Öko-Ratgeber  Okt 2001

    Highdelberger grüne Welle

  • Zwei Jahre nach dem Ende seiner "Mattscheibe" kommt OLIVER KALKOFE nun mit der bitterbösen Sendung "Kalkofe! Die wunderbare Welt des Sports" zurück  Mai 2001

    Drei Fouls vom Allerfeinsten

  • Seit der RS-Ausgabe 12/2000 ist Chris Shaw der Künstler, der die „New Voices“-Cover (u.) auch optisch zu Leckerbissen und Sammlerstücken macht. Er tritt damit die Nachfolge des Teams von Firehouse an, das insgesamt neun „New Voices“-Cover gestaltete. Doch stilistisch arbeitet Shaw, der für fast alle US-Top-Bands tätig war, ganz anders... weiterlesen in:  Feb 2001

    Chirs Shaw – art worker

  • Jörg Gülden outet sich als Boy-group-Lover der ersten Stunde  Dez 2000

    Auf die Ohren hören

  • "Immer nur der Nase lang" soll der große Dokumentarfilm über Christoph Daum heißen. Jörg Gülden durfte vorab schon mal das Drehbuch einsehen  Dez 2000

    Vom Trainer zum tumben Tor

  • Innig geliebt und sträflich ignoriert: Little Freat.. Auf welch hohem musikalischen Level diese Band spielte, macht jetzt ein Box-Set hörbar  Sep 2000

    Dokument wahrer Größe

  • Was Konsalik für die hiesige Literatur war, sind die Scorpions für Metal made in Germany. Im Fahrwasser von Metallica motzten sie jetzt alte Songs mit Orchester zum "Moment Of Glory" auf  Aug 2000

    Scorpions: Classic-Rock mit dem Kanzler Gütesiegel

  • Bis dato war Repertoire nur Revier für Jäger verlorener Rock-Schätze. Doch nun will das kleine deutsche Label im Kreis der Großen mitmischen  Mai 2000

    Oldie Laden mit Charts Drang

  • „Nein, gezählt habe ich sie bislang nicht“, sagt John York, auf die Frage, ob er eigentlich wisse, wie viele Instrumente er spiele. Auf „Claremont Dragon“, seinem ersten Soloalbum, spielt er neben Gitarre und Bass jedenfalls noch ein gutes Dutzend exotischster Klangerzeuger – von der Pipa (einer chinesischen Laute) über die... weiterlesen in:  Mrz 2000

    Aus dem Byrds-Nest

  • Im Wasserglas von „Guide“-Chefredakteur L. B. (nämlicher gibt die Richtung des 14-täglich erscheinenden Berliner „umsonst und drinnen“-Veranstaltungs-Blättchens besagten Namens im Augenpulver-Format 9,4 x 21 cm vor) dürfte jetzt wieder Windstärke 20 auf der nach oben offenen Beaufottskala herrschen: Wagt es sein Freund Gülden, in L. B.s Augen ja eigentlich „ein... weiterlesen in:  Feb 2000

    Auf Goody Two Shoes durch die Lande und mehr premium

  • Da Trichtergrammophone und Mu- siktruhen mit 78-r.p.m.-Platten- drehern ja nicht mehr zur Stan- dardeinrichtung deutscher Wohnstu- ben gehören, ist diese Compilation-Se- rie mit deutschsprachigen Volks- und Pop(ulär)musik-Schellack-Perlen aus der Zeit von 1900 bis 1950 ganz beson- ders zu begrüßen. Vernimmt man, wie schön anno dunnemals geblödelt, ge- scherzkekst und geschweinigelt... weiterlesen in:  Dez 1999

    Volkes Stimmen auf rarem Schellack

  • Alle zerbrechlichen Gegenstände im Umkreise von fünf Metern entfernt? Die Schaumstoffpolsterung der Wohnzimmerwände auf lückenlose Dichte überprüft? Im Sessel Platz genommen und die Sicherheitsgurte straffund korrekt geschlossen? Gut, dann kann die Dichterlesung ja beginnen: „Gebildet auf einer Laune durch eine Gruppe gebohrte kunstkursteilnehmer auf der Suche nach freien Getränken, Australia’s... weiterlesen in:  Nov 1999

    Jörg Gülden hat nun den Weg entdeckt, der ihn aus der Tristesse der Rock-Lexika ins pralle Pop-Wunderland führt: im Internet

  • Nein, missionieren will uns Inga mitnichten, obwohl sie ihr neues Album „Walking In The Light“ auf einer ausgiebigen Tournee ausschließlich in Kirchen präsentieren wird. Aber bekehrt haben dürfte Inga hernach garantiert eine stattliche Schar von Novizen, denen die Stimme buchstäblich unter die Haut gefahren ist und dort unauslöschliche Glücksgefühle hinterlassen... weiterlesen in:  Okt 1999

    Jahrelang buk Inga Rumpf, einst die erste Stimme im deutschen Rock, kleine Brötchen. Jetzt kehrt sie mit einer großen LP... und mehr Neues Album

  • Im Berliner Szeneblättchen namens „Guide“ durfte jüngst ein Ex-Komsomolze unter Beweis stellen, daß er seine Lektionen aus der Puhdys/Karat-Kaderschmiede nicht verlernt hatte. In klassisch betonstalinistischer Diktion nagelte unser Anonymus die Nomenklatura der deutschen Musikwerktätigen in den Ligen „schlecht“, „schlechter“, „am schlechtesten“ fest. Schlecht: Dieter Bohlen. Schlechter: Wolfgang Petry und Pur.... weiterlesen in:  Jun 1999

    Stoppok – Hamburg, Grünspan

  • Tu Colonia incognita. In deinen Mauern scheint der Beginn der „närrischen Saison“ am 11.11. allenfalls als Schnapszahl Geltung zu haben. Denn wenn deine Einwohner ihren besten Entertainer zur Unperson ernennen, nur weil der es wagte, sich von seiner Band zu trennen, dann muß wohl eine Prunksitzungs-Rakete vollrohr nach hinten losgegangen... weiterlesen in:  Mrz 1999

    Tommy Engel – Köln, Schauspielhaus

  • Eben noch hatte man mit Oliver Kalkofe – mal schmunzelnd, mal gruselnd – über den TV-GAU (Größter Anzunehmender TV-Unfall) geplaudert; plötzlich zu später Stunde das: ein Bildschirm-Ereignis, bei dem die wirklich allerletzten Hemmschwellen der Fernseh-Unterhaltung geschleift wurden. Denn wenn Verona Feldbusch mit dem Talk-Untoten Rudolph Moshammer in ihrer Sendung „Veronas... weiterlesen in:  Okt 1998

    Der Rächer der Unterhaltenen

  • „Auf welcher Wolke lebt der Mann?“ dürfte wohl jeder fragen, würde man ihm von jenem Musiker erzählen, der es sich in den Kopf gesetzt hatte, das Debütalbum seiner nahezu unbekannten Band durch den Einsatz einer ganzen Armada von Studio-Edelleuten adeln zu lassen. Nun, der Mann lebt in New York, er... weiterlesen in:  Aug 1998

    Das Debüt von BLUE adelten Topstars