BEENDET: Voting – das beste Heft-Cover von Rolling Stone Deutschland

UPDATE: Das Cover-Voting ist beendet. Wir danken allen Lesern für die Teilnahme!

 

Mick Jagger, Neil Young und Paul McCartney waren darauf zu sehen, aber auch ungewöhnlichere Motive wie das Simpsons-Familienfoto im Jahr 2011 oder ein verprügelter Bill Clinton auf der Dezember-Ausgabe 1998. Über 200 Bilder zierten seit der ersten Ausgabe im November 1994 den Titel von ROLLING STONE.

Am 23. Oktober 2014 wollen wir diese Reise durch 20 Jahre Popkultur in einer Ausstellung würdigen. Im Hotel „nhow Berlin“ stellen wir die interessantesten Cover der letzten zwei Dekaden aus – und bis dahin können Sie das beliebteste Titel-Motiv wählen!

Wenn Ihnen mehr nach spielen ist, als nach wählen: Hier geht’s zum Heftcover-Memory

alt Welche zehn Cover gefallen Ihnen persönlich am besten? Stimmen Sie ab und gewinnen Sie mit etwas Glück zwei Übernachtungen in einer Suite im nhow Berlin mit einem kostenlosem MINI für die Dauer Ihres Aufenthalts.

Viel Glück!


Sting im Interview: „Jetzt kommen Greta Thunberg und die nächste Generation“

Follow @sassanniasseri Am Ende ist er ein ganz normaler Held – auch wenn Gordon Sumner, wie Sting bürgerlich heißt, den Begriff nicht auf sich beziehen will. „Ein Held bin ich gewiss nicht“, sagt der 68-jährige Engländer, der den ersten International Music Award in der Kategorie „Hero“ gewonnen hat. Ausgezeichnet für sein Lebenswerk, in musikalischer wie in gesellschaftspolitischer Hinsicht. Er ist einer der populärsten Songschreiber und Komponisten – und ein einflussreicher Aktivist. Mit The Police und den Kollegen Stewart Copeland und Andy Summers veröffentlichte Sting, nachdem er seinen Lehrerjob in Newcastle aufgegeben hatte, ab 1978 bahnbrechende Fusionen aus Rock und Reggae. Hits…
Weiterlesen
Zur Startseite