Bildergalerie: Dylans „Brazil Series“


von

Mit der Songwriterkarriere war Dylan bekanntlich früher dran – die Wahrnehmung seiner Malerei in etablierten Kunstkreisen begann erst in seinem 66. Lebensjahr: 2007 hatte er seine erste Kunstausstellung in Chemnitz.

Nun startet im „Statens Museum for Kunst“ in Kopenhagen eine Ausstellung von Bob Dylans „Brazil Series“, die 40 Acrylmalereien sowie acht Zeichnungen zusammenfasst. Inspiriert vom amerikanischen Realismus des 20. Jahrhunderts und von Malern wie Matisse, malte Dylan Szenen und Figuren des alltäglichen Lebens in Brasilien. In einem Statement zur Ausstellung sagte Dylan: „Ich habe Brasilien als Thema gewählt, weil ich dort sehr oft bin und weil ich die einzigartige Atmosphäre dort sehr schätze.“

Die Kollegen vom amerikanischen Rolling Stone haben fünf Gemälde der „Brazil Series“ sowie frühere Arbeiten in einer Bildergalerie zusammengestellt.

>>>> Hier geht’s zur Galerie.

Der Katalog zur Ausstellung erscheint am 10.09. im Prestel Verlag (Cover: siehe Foto). Weitere Infos dazu gibt’s hier.