Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Bobbi Kristina Brown: Besuch von Whitney Houstons Mutter Cissy

Kommentieren
0
E-Mail

Bobbi Kristina Brown: Besuch von Whitney Houstons Mutter Cissy

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am Mittwoch (11. Februar) besuchte Cissy Houston, die Mutter von Whitney Houston, ihre Enkelin Bobbi Kristina Brown im Emory University Hospital in Atlanta, wo sich die ins künstliche Koma versetzte 21-Jährige derzeit befindet. Es war zugleich auch der dritte Todestag Whitney Houstons.

Bobbi Kristina Brown wurde am 31. Januar von ihrem Ehemann Nick Gordon bewusstlos in der Badewanne ihres Anwesens aufgefunden und umgehend ins Krankenhaus gebracht. Dort musste sie in ein künstliches Koma versetzt werden. Bis heute ist noch ungewiss, ob eine Überdosis Drogen für die plötzliche Ohnmacht verantwortlich ist. Zuletzt meldete “RadarOnline”, dass Brown bereits vor zwei Jahren in Ohnmacht gefallen war und ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden musste.

>>> “Sie bewegt ihre Augen”: Verwirrung um Gesundheitszustand von Bobbi Kristina Brown

Nach Meldungen einiger US-Medien ist es möglich, dass die Sängerin bereits hirntot ist. Die Familie dementierte diese Gerüchte allerdings in einem gemeinsamen Statement. Nach wie vor ist nicht klar, wie es wirklich um Bobbi Kristinas Gesundheit bestellt ist.

Whitney Houston ist vor fast genau drei Jahren, am 11. Februar 2012, im Alter von 48 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Los Angeles aufgefunden worden. Sie hatte Kokain genommen und war in der Badewanne ertrunken. Ihr Tod wurde als Unfall eingestuft.

>>> Ist Bobbi Kristina Brown schwanger?

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben