Brian Eno bei der Arbeit: Neue Videoreihe gestartet


von

Man kommt sich ein wenig vor, wie beim Girl’s Day, bei dem Schülerinnen einen Tag lang ihrem Papa oder sonst wie in „Männerberufen“ Tätigen bei der Arbeit zuschauen. Brian Eno hat in dieser Woche eine neue Videoreihe gestartet, die eigentlich nicht mehr – aber auch nicht weniger – zeigt, als den Electro- und Ambient-Pionier bei der Arbeit. Mit Jon Hopkins und Leo Abrahams, die auch an seinem aktuellen Album „Small Craft On A Milk Sea“ mitwirkten, wird Eno für die nächsten sieben Wochen insgesamt sieben Mal in seinem Londoner Studio die Songs des Albums live improvisieren. Dabei sieht man die herumstehenden Kaffeetassen ebenso wie die auf dem Boden rumliegenden MacBooks. Gerade weil die Kameras dabei ganz dicht an den Musikern, den Instrumenten, den Computern, den Drum-Computern und eben den Kaffeetassen sind, wird Enos oft ja ein wenig glatte Musik hier erstaunlich lebendig.

Instant Nuclear Family from Brian Eno on Vimeo.

Ebenfalls sehr sehenswert und schon auf www.rollingstone zu finden: Eno interviewt sich selbst.