Broken Social Scene: „Forgiveness Rock Record“ im Stream


von

Das vierte Album der Kanadier sei „neugierig, intuitiv, toll“ – das konstatierte unser Rezensent Jörn Schlüter in der aktuellen Ausgabe und vergab satte vier Sterne. Fünf Jahre hatte es gedauert, in denen sich die Mitglieder der Broken Social Scene mit diversen Soloprojekten im Gespräch hielten. Auf der mit Produzent John McEntire (Tortoise) fertig gestellten „Forgiveness Rock Records“ werfen sich BSS wieder mit gewohntem Übereifer in ihren Soundkosmos aus Post-Rock und Indie-Pop, den sie mit dezenten elektronischen Verzierungen veredeln. Auch Leslie Feist ist übrigens auf dem Album zu hören.

Gleichzeitig entstand in diversen Sessions noch genügend Material für eine EP, dass sie wie der Titel schon vermuten lässt, in roher Form auf „Lo-Fi For The Dividing Nights“ kredenzen. Die gibt es fuer Fanclub-Mitglieder umsonst, in Deutschland wird die EP dem Album „Forgiveness Rock Record“ in ausgewählten Indie-Plattenläden als Download-Gutschein beiliegen. Eine Liste der Läden findet man ab Freitag unter http://blog.cityslang.com/.

Auf Tour kann man Broken Social Scene an folgenden Terminen sehen:

19.05. Koeln – Buergerhaus Stollwerck
23.05. Linz (A) – Linzfest FM4 Stage
24.05. Berlin – Kesselhaus
23.06. Wien (A) – Flex Club
25.06. Muenchen – Backstage Werk
05.07. Feldkirch (A) – Poolbar Festival
06.07. Frankfurt – Mousonturm