Spezial-Abo
Highlight: Konzerte online: Die zehn besten Livestreams und Videos im Internet

Serie: Live-Alben von Springsteen

Bruce Springsteen: Die besten Veröffentlichungen aus der „Archive Series“ (1) – Brendan Byrne Arena, NJ August 20, 1984

Der erste Abend der Reihe, das Konzert vom 5. August, erschien im Mai 2015 als fünftes „Archive“-Konzert. Doch es ist dieser letzte Abend, der zu einer emotionalen Achterbahn, zu einem dieser ganz besonderen, unvergesslichen Konzerte wurde. Und Springsteen wusste das von Anfang an: „Well, tonight’s the night“, begrüßt er die Zuschauer, im Muscle-Shirt, mit Stirnband und der Bizeps so geschwollen, als plane er einen 15-Runden-Kampf gegen den Hulk, um die Leute erstmal mit dem Titelstück des neuen Albums einzustimmen, vorwärts gepeitscht von Nils Lofgrens scharf akzentuierter Gitarre. Und bereits bei „Out In The Street“ kann man hören, was für eine Bereicherung diese neue, rothaarige Sängerin Patti Scialfa ist.

Nach einer kraftstrotzenden Full-Band-Version des „Nebraska“-Tracks „Atlantic City“ geht Springsteen vom Gaspedal und lotst das Publikum durch ein Mischung älterer und neuer Titel. Einer der Höhepunkte dieser ersten Stunde ist „Highway Patrolman“ mit einem Mundharmonikasolo, gespielt von Clarence Clemons.

Das zweite Set beginnt mit einem Kracher nach dem anderen: zunächst die Mitgröhl-Hymne „Hungry Heart“, bevor dann zu „10th Avenue Freeze-Out“ die Miami Horns zum eleganten Einsatz kommen – zum ersten Mal seit 1977. Den Kontrastpunkt setzt dann eine Akustik-Fassung von „No Surrender“ und der emotionale Abschiedsgruß, den Springsteen seinem scheidenden Sidekick Steve van Zandt auf der aktuellen LP hinterher schickte, „Bobby Jean“.

Die Zugabe beginnt mit „Jungleland“. Und dann ist es so weit: „Das ist ein besonderer Abend“, kündigt Bruce an, „Little Steven kommt hoch und spielt mit uns.“ Ein Raunen geht durchs Publikum. Springsteens Songauswahl ist auf dem Punkt: „Zwei Herzen sind besser als eines … zwei Herzen können diesen Job erledigen.“ Und es wird noch besser: Dobie Grays 1973er-Hit „Drift Away“ beschwört die Vergangenheit der beiden Freunde, die Loyalität, das Band, das sie für ihr ganzes Leben verbindet: „Thanks for the joy, the 20 years you’ve given me/ I believe in your song“.



Bruce Springsteen: Emotionale Videobotschaft für Pandemie-Hilfsfonds für New Jersey

Laut dem Fernsehsender CNN ist die Zahl der COVID-19-Infizierten in New Jersey verglichen mit den anderen US-Staaten besonders hoch. Tammy Murphy, Ehefrau des Gouverneurs von New Jersey, hat die Neugründung eines Hilfsfonds am gestrigen Dienstag verkündet. Der New Jersey Pandemic Relief Fund (NJPRF) setzt sich als gemeinnützige Organisation im Kampf gegen die Corona-Auswirkungen in New Jersey ein. Um den NJPRF zu unterstützen, wurde ein Video im Netz veröffentlicht. Neben Bruce Springsteen richten auch andere Personen des öffentlichen Lebens ihre inspirierenden Botschaften zur Hilfe für Coronavirus-Opfer an die Hörerschaft; darunter Schauspieler Danny DeVito, Musiker Jon Bon Jovi, Hollywood-Star Whoopi Goldberg, Entertainer…
Weiterlesen
Zur Startseite