Buena Vista Social Club: Bassist Orlando „Cachaito“ Lopez verstorben

„Sein Tod ist ein großer Verlust für die Gruppe und für die kubanische Musikszene, denn er war ein hervorragender Bassist und ein großartiges Bandmitglied“, so Manuel „Guajiro“ Mirabal, der Trompeter des Social Clubs. „Er war eine exzellente Persönlichkeit und die Qualität seiner Musik war unerreichbar“, erinnert sich Manuel Galban, ein befreundeter Musiker an den verstorbenen Bassisten.

Lopez ist nach den Sängern Compay Segundo, Ibrahim Ferrer und Pio Leyva und dem Pianisten Ruben Gonzalez bereits das fünfte Mitglied der Band, das innerhalb der letzten sechs Jahre verstarb. Der Buena Vista Social Club, war ursprünglich ein Bandprojekt produziert von Ry Cooder, bestehend aus älteren kubanischen Musikern. 1996 gelangte der Club dank des Engagements des Produzenten zu Weltruhm.Orlando Lopez war zu diesem Zeitpunkt 64 Jahre alt.


Queen: Drummer Roger Taylor wird vom Königshaus zum OBE ernannt

Für seine musikalischen Verdienste wird der Queen-Drummer Roger Taylor zum OBE, Officer of the Order of the British Empire, ernannt. Das Königshaus veröffentlichte ihre „2020 New Year Honours List“ auf der neben dem 70-jährigen Taylor u.a. auch Elton John zu finden ist. Der OBE ist ein britischer Ritterorden, der Verdienste in den Bereichen Kunst und Wissenschaft, der Arbeit für gemeinnützige und Wohlfahrtsorganisationen sowie den öffentlichen Dienst würdigt. Bandkollege Brian May gratulierte Taylor auf Instagram und versuchte die verschiedenen Orden des britischen Königshaus zu erklären. May, der selbst mit dem – eine Stufe über dem OBE angesiedelten – CBE geehrt wurde schreibt…
Weiterlesen
Zur Startseite