Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Charles Bradleys finales Album „Black Velvet“ kommt im November


von

Am 5. November wäre Charles Bradley 70 geworden. Das ungewöhnliche Soultalent kämpfte mit einer kurzen, aber schweren Krebskrankheit, der er am 23. September vergangenen Jahres erlag.

Nun versammeln seine beiden Labels Daptone und Dunham Records eine Kollektion aus zehn unveröffentlichten Liedern des „Screaming Eagle of Soul“, die der Künstler bei den Sessions aller seiner drei Alben aufgenommen hatte. „Black Velvet“, eine Anspielung auf Bradleys früheren Künstlernamen, beinhaltet neben verschollenen Songs zudem Cover von Nirvanas „Stay Away“, Neil Youngs „Heart of Gold“ sowie eine Version der Single „I’ll Slip Away“ vom Singer-Songwriter Rodriguez.

Die bereits veröffentlichte Single „I Feel A Change“ erinnert daran, was für eine bemerkenswerte Stimme der Musiker hatte und was für eine tiefe Dankbarkeit und Freundlichkeit der Amerikaner gegenüber der Welt ausstrahlte. Der dazugehörige Clip entstand aus Archivaufnahmen des Daptone-Konzertfilms „Living on Soul“ aus dem Jahr 2017.

„Black Velvet“ erscheint am 9. November digital, auf CD und auf Vinyl und kann ab jetzt vorbestellt werden.

„Black Velvet“ Tracklist

1. Can’t Fight the Feeling
2. Luv Jones
3. I Feel a Change
4. Slip Away
5. Black Velvet
6. Stay Away
7. Heart of Gold
8. (I Hope You Find) The Good Life
9. Fly Little Girl
10. Victim of Love (Electric Version)

 


Oscars 2021: Trent Reznor und Atticus Ross gewinnen zweiten Oscar

Elf Jahre nachdem Trent Reznor und Atticus Ross überraschend den Oscar für ihre Filmmusik zu „The Social Network“ entgegennahmen, haben die Nine-Inch-Nails-Musiker erneut einen Academy Award gewonnen. Bei der 93. Verleihung der Oscars am Sonntag (25. April, in Deutschland in der Nacht zum Montag - alle Preise HIER im Überblick) gab es die Trophäe für den gemeinsamen Soundtrack mit Jon Batiste zum Pixar-Hit „Soul“. Reznor und Ross waren dieses Jahr sogar zweimal nominiert. Zusätzlich zu „Soul“ waren sie für ihren Score zu David Finchers „Mank“ vorgeschlagen worden. Die Netflix-Produktion gewann trotz zehn Nominierungen allerdings nur zwei Preise. Weitere Nominierte in…
Weiterlesen
Zur Startseite