Highlight: „Especially For You“! 15 obskure Duette

Conversations with Nick Cave – Deutschland-Tour 2019 – Termine, Tickets, Vorverkauf

Nick Cave hat für seine kommenden Konzerte ein einzigartiges Konzept gefunden: In „Conversations with Nick Cave“, bisher nur in Australien und Neuseeland zu sehen gewesen und nun auf Tour in Europa, setzt er sich auf die Bühne, beantwortet Fragen aus dem Publikum, singt einige seiner Stücke und begleitet sich dabei am Klavier.

Der Musiker bezeichnet diese Gigs als „eine Übung in der Konnektivität“ und ermutigt dafür sein Publikum laut Pressemeldung, mutig und herausfordernd, konfrontativ und furchtlos zu sein.

Nick Cave aus Pappe bei Amazon.de kaufen 

Das passt, denn noch nie war Nick Cave so sehr seinen Anhängern zugewandt wie bei den Konzerten seiner letzten „Skeleton Tree“-Tour. Dafür badete er auch einmal in der Menge, sang gemeinsam mit Fans und holte immer wieder Besucher auf die Bühne. Nun besteht die Herausforderung für Cave, der auch mit 61 Jahren nach wie vor ein echtes Bühnentier ist, darin, an jedem Abend neu zu improvisieren und ohne Moderator die Stimmung im Saal aufzunehmen.

Kooperation

Nick Cave: „I thought that a direct conversation with the audience might be valuable – in the recent live shows we have all shown a kind of willingness to open up.”

Conversations with Nick Cave: An Evening of Talk and Music live 2019 – Termine

  • 13.05.2019 Hamburg – Friedrich-Ebert-Halle
  • 15.05.2019 Berlin – Admiralspalast
  • 16.05.2019 Düsseldorf – Tonhalle

Conversations with Nick Cave: Vorverkauf und Tickets

Tickets gibt es ab 21. Februar, 10 Uhr ab 68,00 Euro zzgl. Gebühren auf nickcave.com und eventim.de.


Zum 50. Jahrestag des Mauerbau: Hallo, ist da wer?

Gegen die Wand: Am 13. August 1961 begann der Bau der Berliner Mauer. Seit 1989 ist sie Geschichte – was hat sie für die Popmusik bedeutet? Zum 50. Jahrestag: das Mauer-Special mit U2 und Bowie, Puhdys und Tresor. Die Mauer gab es ungefähr so lange wie die Beat- und dann Rockszene der DDR. Deren Musiker hatten somit nie wirklich die Chance, sich mit ihren Westkollegen auszutauschen. Es sei denn über Schleichwege oder, später, über die raren offiziellen Kontakte. Im Westen, zumal in Westberlin, wo sich ebenfalls eine - nehmen wir mal den dritten Begriff - Popszene zu entwickeln begann, war…
Weiterlesen
Zur Startseite