Highlight: Studie ermittelt Schlaftabletten: Mit dieser Musik schläft man am besten ein

Darum werden „Die Simpsons“ nie mehr so klingen wie zuvor

Wenn man an die Musik von „Die Simpsons“ denkt, wird man vermutlich zuerst die Titelmelodie von Danny Elfman im Ohr haben. Doch es ist ein ganz anderer Komponist, der bei der Comic-Serie rund um die gelbe Familie aus Springfield den Ton angegeben hat: Alf Clausen war Langzeitkomponist der Serie und fast von Anfang an dabei. Nun wurde er gefeuert.

Seit 1990 war Alf Clausen als Komponist für „Die Simpsons“ beschäftigt und in 567 Episoden hat er für die musikalische Untermalung gesorgt. Gar keine so leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass es bei „Die Simpsons“ eine Mischung vieler unterschiedlicher Genres und Zeitepochen gibt. Doch genau das war der Grund, warum Alf Clausen in erster Linie eingestellt wurde, wie er noch im April dieses Jahres in einem Interview mit „Consequence Of Sound“ erzählt hat:

„Ich denke, das ist einer der Gründe, warum sie mich über all die Jahre hinweg behalten haben. Sie suchten nach jemanden, der verschiedene Musik-Typen in kleiner Clip-Form komponieren konnte. Das macht mir großen Spaß. Ich denke, dass jeder andere, der für diesen Job engagiert worden wäre, nach all den Jahren inzwischen in der Irrenanstalt gelandet wäre.“

Kooperation

Gefeuert nach fast 30 Jahren

Nun muss Alf Clausen jedoch seine Sachen packen, denn er wurde von den Verantwortlichen gefeuert. Gegenüber „Variety“ berichtet Clausen, dass er einen Brief von Produzent Richard Sakai erhalten hat. Darin steht, dass für „Die Simpsons“ nach „einer anderen Art von Musik“ gesucht wird und dass er infolgedessen nicht mehr als Komponist für die Serie tätig sein wird. Eine Nachfolge wurde noch nicht genannt, die Titelmelodie von Danny Elfman soll aber bestehen bleiben.

Alf Clausen mit seiner Ehefrau Sally im Jahr 2015 bei den „30th Annual ASCAP Film & Television Music Awards“
Alf Clausen mit seiner Ehefrau Sally im Jahr 2015 bei den „30th Annual ASCAP Film & Television Music Awards“

Sparmaßnahmen?

Gerüchten zufolge wurde Clausen jedoch nicht gefeuert, weil „Die Simpsons“ eine neue musikalische Ausrichtung erhalten sollen, vielmehr will US-Sender Fox Kosten sparen. Schon seit Jahren werden Sparmaßnahmen unternommen, obgleich die Serie nach wie vor massive Gewinne einfährt. Alf Clausen nutzt für seine Musik jede Woche ein 35-köpfiges Orchester. „Die Simpsons“-Schöpfer Matt Groening bestand von Anfang an darauf, dass dies so sein sollte. Allerdings verschlingt das Orchester inklusive Musiker und Aufnahmestudio jährlich aber auch Millionen von US-Dollar. Grund genug wohl für Fox, den Rotstift anzusetzen.

Die neue Musik von einem anderen Komponisten wird erstmalig in der 29. Staffel von „Die Simpsons“ zu hören sein, welche in den USA am 01. Oktober 2017 ausgestrahlt wird.

„La La Land“-Parodie: Lisa Simpsons verknallt sich in Ed Sheeran

Imeh Akpanudosen Getty Images Entertainment

„Die Simpsons“ fahren schlechteste Quote ihrer Geschichte ein - Anfang vom Ende?

„Die Simpsons“ sind die langlebigste Zeichentrickserie aller Zeiten und inzwischen auch die am längsten laufende Primetime-Serie in den USA. Obwohl die Qualität der einzelnen Folgen seit vielen Jahren (gehässige Naturen würden sagen: seit deutlich mehr als einem Jahrzehnt) mindestens schwankt, bestellte Fox noch vor Abschluss der 30. Staffel zwei weitere für die nächsten Jahre. Trotzdem scheint die Luft raus: Wie „Hollywood Reporter“ meldet, verzeichnete die letzte Folge der Gelben, „Crystal Blue-Haired Persuasion“, am Sonntag (12. Mai) bei ihrer Ausstrahlung in den USA mit einem Nielsen-Rating von 0,5 die schlechteste Einschaltquote seit dem Start der Serie im Jahr 1989 (!) -…
Weiterlesen
Zur Startseite