Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Das stand so nicht im Drehbuch: Komparse geht am Filmset von „Fluch der Karibik 5“ mit Messer auf Sicherheitsbeamten los

Kommentieren
0
E-Mail

Das stand so nicht im Drehbuch: Komparse geht am Filmset von „Fluch der Karibik 5“ mit Messer auf Sicherheitsbeamten los

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die aktuellen Dreharbeiten zu „Fluch der Karibik 5“ scheinen ihrem Namen alle Ehre zu machen – und wahrhaft verflucht zu sein. Am Dienstag (10.3.) kam es am Set in Australien zu einer Messerattacke, als ein Komparse auf einen Sicherheitsmann losging.

Der Grund: Dem 22-Jährigen wurde der Zutritt zu den Filmarbeiten verwehrt. Da versuchte er doch prompt, sich diesen gewaltsam zu verschaffen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Der junge Mann flüchtete nach dem Vorfall in ein Einkaufscenter, wurde aber am Mittwoch (11.03.15) von der Polizei festgenommen.

Doch das ist nicht der einzige Schreckensmoment am Set zu der Fortsetzung des Piraten-Blockbusters. Am Wochenende verletzte sich Johnny Depp an der Hand und ist nun auf dem Weg in die USA, um sich operieren zu lassen. Disney gab jedoch Entwarnung und erklärte, dass sich der Filmstart, der für den 6. Juli 2017 vorgesehen ist, dadurch nicht verzögert.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel