Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

David Crosby fährt Jogger an – Notaufnahme

Kommentieren
0
E-Mail

David Crosby fährt Jogger an – Notaufnahme

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Die 500 besten Alben aller Zeiten

David Crosby hat mit seinem Auto auf einem kalifornischen Highway einen Jogger gerammt. Der verletzte Läufer kam mit Knochenbrüchen, Schnitten und Prellungen in ein Krankenhaus. Die Verletzungen seien aber nicht lebensgefährlich, wie die “Los Angeles Times” nach einem Bericht der kalifornischen Highway-Polizei meldete.

Demnach joggte der Mann am vergangenen Sonntag (22. März) am Straßenrand, als er von Crosby angefahren wurde. Später erklärte der CSNY- Gitarrist, er habe in die Sonne geschaut und deswegen den Mann nicht beachtet. Eine weitere Stellungnahme gab Crosby laut “Los Angeles Times” aber nicht ab.

Wie die Polizei protokollierte, sei der 73-Jährige mit höchstens 55 MPH (ca. 90 Stundenkilometer) unterwegs gewesen. Diese Geschwindigkeit ist auf kalifornischen Straßen erlaubt. Alkohol und Drogen hätten darüberhinaus keine Rolle gespielt. Die Polizei untersucht den Unfall.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Steven Wilson
    Steven Wilson im ROLLING-STONE-Porträt: Hüter des Uncoolen

    Wenn der Produzent, Multiinstrumentalist und Prog-Rock-Renovierer STEVEN WILSON ein Album aufnimmt, dann steht immer ein ausgeklügeltes Konzept dahinter. Doch statt mit den genreüblichen Fantasiewelten beschäftigt er sich mit sozialen Abgründen