Highlight: Pink live in Berlin 2019: Fotos, Videos, Setlist

Depeche Mode in Berlin: Band mietet Bahn im Olympiabad

Von der Waldbühne in Berlin, wo Depeche Mode am Montag auftraten und am heutigen Mittwoch noch einmal auftreten, ist es nicht weit bis zum Olympiapark am Olympiastadion. Das ist wohl auch der Band aufgefallen – und mietete während ihres viertägigen Aufenthaltes eine Schwimmbahn im zugehörigen Olympiabad für sich. Für täglich zwei Stunden.

Dass Martin Gore, Dave Gahan, Andy Fletcher und Kollegen die Schwimmbahn gemietet haben, verriet ein Mitarbeiter des Schwimmbads der „DPA“, wie „Bild“ meldete. Das bedeutete natürlich auch, dass die Musiker – oder ihre Crewmitarbeiter, Freunde und Familie – beim Tauchen, Kraulen oder Paddeln zu sehen gewesen sein konnten.

Depeche Mode: Ab ins kühle Nass

Jede Privatperson, erklärte Berliner Bäder-Betriebe-Marketingleiterin Martina van der Wehr, könne Schwimmbahnen mieten, allerdings müsse das abgewogen und mit Blick auf den Besucherandrang abgestimmt werden.

Fest stehe, dass von 8 bis 10 Uhr eine der beiden sogenannten Schnellschwimmerbahnen vermietet worden sei – für 60 Euro die Stunde. Ob gerade diese Miete vom Team Depeche Mode ausging, ist jedoch unklar.

Depeche Mode: Tourfinale am Mittwoch

Am Mittwoch, 25. Juli 2018, präsentieren Depeche Mode das Tourfinale der „Global Spirit“-Konzertreise. Was Sie dabei erwarten können – Stimmung, Songs –, sehen Sie hier.

Stefan Hoederath Redferns

Depeche Mode: Vince Clarke gibt Auskunft über Teilnahme an „Rock and Roll Hall of Fame“-Feier

Werden auch Alan Wilder und Vince Clarke zur Aufnahme von Depeche Mode in die Rock and Roll Hall of Fame 2020 erscheinen? Fans hoffen, dass sowohl Arrangeur Wilder (1982-1995), als auch Gründungsmitglied Clarke (1980-1981) der Zeremonie, zu der oft ehemalige Bandmitglieder der Ausgezeichneten kommen, beiwohnen werden. Zumindest im Fall Vince Clark sieht es jedoch düster aus. Das jedenfalls berichtet „Slicing Up Eyeballs“, eine Musikseite, die im Kontakt zu Erasure bzw. dem Betreiber des Erasure-Newsletters „Erasure Information Service Newsletter“ steht. Von dort hieß es: „Vince freut sich für seine Kumpels, aber – bevor Sie fragen! – es ist unwahrscheinlich, dass er…
Weiterlesen
Zur Startseite