Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.

Depeche Mode veröffentlichen 12″-Singles von „Construction Time Again“ und „Some Great Reward“

Am 14.12. erscheinen zwei neue Boxsets aus der 12”-Collectors Edition von Depeche Mode. Die Songs der Maxi-Singles, mit denen die bereits laufende Reihe fortgesetzt wird, stammen von den Platten „Construction Time Again“ (1983) und „Some Great Reward“ (1984).

Die Veröffentlichung von „Construction Time Again“ markierte für Depeche Mode auch den Beginn einer neuen Veröffentlichungsstrategie, denn nun brachten sie auch erstmals limitierte 12”-Single-Versionen der Original-Mixe auf den Markt. Das Format wurde zum Teil ihrer persönlichen Kunstform.

Some Great Reward-12″ Singles Collection auf Amazon.de kaufen

Kooperation

In den neuen Boxsets sind Reproduktionen dieser Maxis mit seltenen Titeln, alternativen Mixen oder 7”-Versionen der Songs versammelt. Auch Konzertmitschnitte sind dabei (so z.B. im Fall von „Construction Time Again“ Live-Fassungen, die am 25. Oktober 1982 im Londoner Hammersmith Odeon mitgeschnitten wurden und bei „Some Great Reward stammen die Live-Tracks aus dem Liverpooler Empire Theatre, aufgenommen am 29. September 1984).

Construction Time Again-12″ Singles Collection

Noch nie auf Maxi-Single zu hören: 7″-EP von “Blasphemous Rumors”

Auf den neuen Boxsets finden sich neben erweiterten Versionen von “Everything Counts” (aus „Construction Time Again“) oder “People are People” (aus „Some Great Reward“) auch die Original-7”-Mixe. „Some Great Reward | The 12″ Singles“ birgt die Möglichkeit, erstmals eine neue Fassung der 7″-EP von “Blasphemous Rumors” zu hören, die noch nie auf Maxi-Single zu haben war. Die ersten Boxsets der Collector‘s Edition – „Speak & Spell | The Singles“ und „A Broken Frame | The Singles“ – erschienen bereits im August 2018.


Rammstein-Gitarrist wünscht sich Zusammenarbeit mit Depeche Modes Martin Gore

Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe hat mit Studioaufnahmen und den Vorbereitungen für die bevorstehende Stadiontour momentan genug zu tun – der Musiker hat sich aber auch die Zeit genommen, sein 2005 gegründetes Bandprojekt Emigrate fortzuführen. Im Zuge der Veröffentlichung des neues Albums „A Million Degrees“ hat Kruspe über Musiker gesprochen, von denen er sich inspiriert fühlt und mit denen eine Zusammenarbeit vorstellbar ist: „Martin Gore von Depeche Mode gehört auf jeden Fall zu den Songschreibern, die mir immer ganz viel bedeutet haben. Er ist auch jemand, mit dem ich gerne mal einen Song machen würde“, erklärt Richard Kruspe in einem Interview mit der Zeitung „HAZ“.…
Weiterlesen
Zur Startseite