Highlight: Todesursache Freddie Mercury: Woran starb der Queen-Sänger?

Korn: Todesursache von Deven Davis bekanntgegeben

Am 17. August verstarb Deven Davis, die Ehefrau von Korn-Sänger Jonathan Davis, mit 39 Jahren. Am selben Tag hatte der Korn-Frontmann eine einstweilige Verfügung gegen seine Frau Deven eingereicht. Sie sollte sich von den beiden gemeinsamen Kindern fernhalten.

Als Hauptgrund für diesen Schritt gab er ihren Drogenmissbrauch an. Nun wurde knapp zwei Monate später die traurige Todesursache bekanntgegeben: eine tödliche Kombination aus verschiedenen Drogen und Medikamenten.

Neben Heroin und Kokain auch Medikamente gegen Depression, Angstzustände, starke Kopfschmerzen. Der Bericht erklärt, es sei zufällig zu dieser Überdosis gekommen.

Nach ihrem Tod veröffentlichte Jonathan Davis ein Statement, in dem er erklärte: „Sie hatte starke psychische Probleme und ihre Sucht war ein Nebeneffekt davon.“ Bereits 2016 hatte Jonathan Davis die Scheidung eingereicht, doch 2017 verbrachten sie den Silvesterabend wohl zusammen, wie das obenstehende Facebook-Live-Video zeigt.


Prince-Cousin: „Prince musste schon eine Woche vor seinem Tod wiederbelebt werden“

Ein Cousin von Prince behauptet, dass der Musiker rund eine Woche vor seinem Tod am 21. April 2016 einen Herzstillstand erlitten hätte – und wiederbelebt werden musste. Der dramatische Unfall habe sich im Privatflugzeug ereignet, nachdem Prince eine Überdosis des Schmerzmittels Fentanyl eingenommen habe. Das sagte dessen Verwandter Charles Smith in der Sendung „E! True Hollywood Story“. Dass der Flieger am 15. April auf dem Weg von Atlanta, wo Prince Konzerte absolvierte, auf dem Weg zum Paisley Park Richtung Minneapolis notlanden musste, ist bekannt. Dass der 57-jährige dabei angeblich dem Tod von der Schippe gesprungen sei, ist neu. Prince' Tod…
Weiterlesen
Zur Startseite