Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Die Ähnlichkeit ist Zufall“: Coldplay reagieren auf Satrianis Anschuldigungen


von

„Mit dem größtmöglichen Respekt vor Joe Satriani sehen wir uns gezwungen, uns öffentlich zu seinen Anschuldigungen zu äußern. Wenn es irgendwelche Ähnlichkeiten zwischen den zwei Musikstücken gibt, dann sind diese rein zufällig entstanden und haben uns genauso überrascht wie ihn“, steht in einem Statement auf der offiziellen Coldplay-Seite zu lesen. Joe Satriani sei ein großartiger Musiker, aber er habe den Song „Viva La Vida“ nicht geschrieben, heißt es weiter. Die Band bittet den Gitarristen ihre Beteuerungen dahingehend zu akzeptieren und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft. Dass Satriani sich damit zufrieden geben wird, darf ernsthaft bezweifelt werden.

Mehr zum Thema:´

>>>>>Der Videovergleich: Von wem könnten Coldplay noch geklaut haben?

>>>>>Joe Satriani über Coldplay: „Die dachten, der kleine Gitarrist gibt schon auf“


ROLLING STONE im Juli 2021 - Titelthema: Amy Winehouse

Themen der Juli-Ausgabe Amy Winehouse Zum zehnten Todestag: Tyler James, Freund seit der Kindheit, erinnert sich an ihre Anfänge – erster Auftritt einer großen Stimme Von Tyler James Die 20 größten Stimmen Die Sänger*innen des Jahrtausends – und was Auto-Tune damit zu tun hat Von Jens Balzer und anderen The Goon Sax Seit dem Debüt sind die talentierten Australier zu Hause ausgezogen und in eine Krise geschlittert. Was nun? Von Maik Brüggemeyer Can Sie stehen wie keine andere Band für das Genre Krautrock. Hier erzählen sie selbst ihre Geschichte Von Christoph Dallach Modest Mouse Isaac Brock sinniert in Portland/Oregon über…
Weiterlesen
Zur Startseite