Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Die Kanadier beweisen Geschmack: Leonard Cohen schnappt Nickelback den Juno Award für das Album des Jahres weg

Kommentieren
0
E-Mail

Die Kanadier beweisen Geschmack: Leonard Cohen schnappt Nickelback den Juno Award für das Album des Jahres weg

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Seit nunmehr knapp 40 Jahren werden regelmäßig die Juno Awards an kanadische Künstler gegeben, 2015 ist Hamilton (Ontario) der Austragungsort gewesen (15. März).

Und die Kanadier haben Geschmack bewiesen. So gewann Leonard Cohen mit “Popular Problems” die Auszeichnung in der Kategorie „Album des Jahres“. Damit wies er Nickelback, Bobby Bazini, Hedley und Serge Fiori in die Schranken – und zeigte nebenbei dass er, 80, mit all den jüngeren anwesenden Musikern locker mithalten kann.

Weitere Preisträger waren u.a. Weeknd, der als Künstler des Jahres geehrt wurde, und Kiesza, die den Award als „Breakthrough Artist Of The Year“ erhielt. Außerdem setzte sich Magic!’s ‚Rude’ gegen Drakes ‚Hold On, We’re Going Home’ als Single des Jahres durch.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel