Diese Abenteuerfilme müssen Sie gesehen haben

Wie definiert man einen Abenteuerfilm? Klar, atemberaubende Landschaften sollten das Auge reizen, möglichst fremde Dschungel sich an längst zerfallenen Tempeln entlangranken. Der Protagonist begibt sich auf eine lange Reise, stapft durch den ein oder anderen Sumpf oder jagt sein ganz persönliches Objekt der Begierde.

Abenteuerfilme kamen schon lange vor unserer Zeit auf. Der Höhepunkt einäugiger Piraten, die fremde Schiffe kapern, und maskierter Banditen, die mit Mantel und Degen gegen Tyrannen kämpfen, liegt bereits über 80 Jahre in der Vergangenheit. Trotzdem lassen uns die (zum Leid vieler feministisch eingestellter Filmliebhaber*innen meistens männlichen) Helden auch heute noch nicht locker. Deshalb präsentieren wir Ihnen im Folgenden eine (auf den Bewertungen von IMDb basierende) Auswahl der besten Abenteuerfilme aller Zeiten.

Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes (1981)

Keine Liste zum Thema Abenteuerfilm ohne mindestens einen aus der langen Reihe der Indiana-Jones-Filme zu nennen. 1981 kam „Jäger des verlorenen Schatzes“ in die Kinos und legte den Grundstein für eine der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten. Ursprünglich entstand die Idee im Kopf von George Lucas. Der wollte sich aber lieber auf seine ganz persönliche Erfolgsgeschichte, die den Namen „Star Wars“ trägt, konzentrieren. Also übergab er die Aufgabe an Steven Spielberg, der die Geschichte des abenteuerlustigen Archäologen Dr. Henry „Indiana“ Jones (Harrison Ford) inszenierte. Im ersten Teil der Reihe begibt sich Indiana Jones auf die Suche nach einem mythischen Gegenstand, der Bundeslade. Erschwert wird die Suche durch die Truppen Hitlers. Der hat ebenfalls einige seiner Schergen auf den Schatz angesetzt, wird der Bundeslade doch nachgesagt, dass eine Armee im Besitz der Lade unbesiegbar sei.

Auf den enormen Erfolg hin wurden drei weitere Filme gedreht: „Indiana Jones und der Tempel des Todes“, der 1984 veröffentlicht wurde und „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“, der 1989 anschloss. Erst 2008 folgte dann „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“.



Spotify Premium: Alle Infos rund um das Musikstreaming-Abo

Spotify Premium im Überblick Spotify wirbt mit Musik on demand, also digitalem Streaming auf Abruf immer und überall. Zu Hause, auf dem Weg zur Arbeit, auf Reisen... Mehr als 35 Millionen Songs stehen für das Hörvergnügen laut dem schwedischen Unternehmen zur Verfügung – in HiFi-Qualität. Der Vorteil bei einem Premium- gegenüber einem Gratis-Abo: Unerwünschte Werbeunterbrechungen fallen weg. Während bei der kostenfreien Variante zu unvorhersehbaren Zeitpunkten Spots geschaltet werden, läuft die Musik beim Premium-Modell nonstop und damit störungsfrei durch – für eine Party durchaus günstig. Ein weiterer Pluspunkt liegt in der Bedienungsfreundlichkeit. Denn bei Spotify Premium lassen sich einzelne Songs gezielt auswählen…
Weiterlesen
Zur Startseite