Drogendealer an die Wand und viel Geld: Wenn Gene Simmons Präsident wäre

In einem Interview wurde Gene Simmons gefragt, was er tun würde, wenn er Präsident der Vereinigten Staaten wäre. Der Kiss-Sänger verteilt die Prioritäten ganz klar: „Ich müsste schon eine Menge Geld bekommen, allein weil so viele Leute versuchen würden, mich loszuwerden.“ Beim Drogenhandel würde Mr. Simmons dagegen hart durchgreifen. „Wäre ich Präsident würde es bei jedem Drogendealer sofort eine öffentliche Exekution geben. Was meint ihr, wie schnell sich das mit den Drogen gegessen hätte?“ so Simmons weiter. Süchtige will der Bassist dagegen in Besserungscamps nach Alaska schicken.


Jede Wette: Der „Joker“ bekommt wieder einen Oscar

Die Sache ist klar: Der „Joker“ ist ohne Wenn und Aber die interessanteste Schurken-Figur des DC-Universums und natürlich auch Batmans härtester Gegner. Mit Jack Nicholson und Heath Ledger wurde er von zwei herausragenden Schauspielern verkörpert, letzterer gewann postum sogar einen Oscar für seine Darstellung des mörderischen Clowns. Schon aus diesem Grund besteht die Herausforderung für Regisseur Todd Phillips („Hangover“) vor allem darin, eine originelle neue Geschichte und eine möglichst differenzierte Darstellung des DC-Schurken zu inszenieren. Dafür steht ihm mit Joaquin Phoenix einer der begabtesten Schauspieler seiner Generation zur Verfügung. Während erste Teaser bereits eine Ahnung davon gaben, was der „The…
Weiterlesen
Zur Startseite