Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Echo 2016: David Bowie in Hall Of Fame aufgenommen (Video)

Kommentieren
0
E-Mail

Echo 2016: David Bowie in Hall Of Fame aufgenommen (Video)

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bei der Verleihung des Echo am Donnerstag (07. April) in Berlin wurde an den im Januar an den Folgen einer Krebserkrankung verstorbenen David Bowie erinnert. Der Sänger bekam postum einen Platz in der Hall Of Fame des Musikpreises und ist dort in guter Gesellschaft mit Michael Jackson, Peter Alexander, Whitney Houston, Amy Winehouse und Udo Jürgens.

Für einen Gänsehaut-Moment sorgte dann der Chamber Choir of Europe, der David Bowies Klassiker „Space Oddity“ sang und das Publikum im Saal und sicherlich auch vor den Fernsehgeräten bewegte.

Die 25. Verleihung des Echo wurde wie erwartet erneut zu den großen Helene-Fischer-Festspielen. Die Schlagersängerin setzte sich in der Kategorie „Album des Jahres“ mit ihrer Weihnachtsplatte sogar gegen Adele durch und staubte insgesamt vier Trophäen ab.

Für Unruhe sorgte, als Frei.Wild in der Kategorie „Rock/Alternative National“ gewann. Die umstrittene Band präsentierten den Preis in ihrer Dankesrede als Symbol für Widerstand gegen Ausgrenzung in der Öffentlichkeit. Allerdings zeigte Sänger Philip Burger zuvor vor den Augen der Kameras den Stinkefinger ins Publikum.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben