„Ein Song für Argentinien“ – Bruce Springsteen singt Spanisch in argentinischem Protestsong


von

Mit Akustikgitarre, Mundharmonika und direkt aus Buenos Aires hat Bruce Springsteen eine emotionale Version des argentinischen Protestsongs „Sólo le pido a Dios“ („Nur um das eine bitte ich Gott“ ) dargeboten, das im Original von León Gieco stammt. Springsteen kam mit dem Video seiner eigenen Ankündigung vom Buenos- Aires-Konzert am vergangenen Samstag nach. León Gieco schrieb das Original im Jahre 1978 als Kommentar gegen die Militärdiktatur in Argentinien.

In dem fünfminütigen Videoclip, den Springsteen auf seiner Internetseite postete, erinnert er zunächst in fließendem spanisch an seinen letzten Besuch in Argentinien, „als das Land eine schwere Zeit durchmachte und für seine Zukunft kämpfte“. Auch der Gesang startet mit der argentinischen Amtssprache, ehe es zur zweiten Strophe bilingual und englisch wird. Gelernt habe Springsteen das Lied von der „wundervollen argentinischen Sängerin Mercedes Sosa“.

Zum Ende seiner anderthalbjährigen „Wrecking Ball“-Welttournee macht Bruce Springsteen derzeit Station in Südamerika. Am vergangenen Samstag  gab er in diesem Zusammenhang ein Konzert in Buenos Aires, Argentinien – nach 25 Jahren Abstinenz. Springsteen hatte eigentlich geplant „Sólo le pido a Dios“ zum Abschluss des über dreistündigen Konzertes zu spielen. Aufgrund von Erschöpfung und mangelnder Vorbereitung befürchtete er jedoch dem Traditionsstück nicht gerecht werden zu können und verwies die Fans auf seine Webseite. Hier erfüllte er sein Versprechen schließlich mit einem Youtube-Video.

Folk-Rockers León Gieco bedankte sich bei Twitter persönlich für Springsteens Darbietung von „Sólo le pido a Dios“: „Gracias a Bruce Springsteen por esta cálida version.“ („Danke an Bruce Springsteen für diese warmherzige Version“). Nach nicht einmal zwei Tagen hat Springsteens Interpretation von dem Stück schon über 260.000 Klicks.

🌇Bilder von "25 Songs über Abschied, Einsamkeit und Trennung" jetzt hier ansehen