Entwarnung: Lemmy geht es besser – Motörhead setzen Tour fort

E-Mail

Entwarnung: Lemmy geht es besser – Motörhead setzen Tour fort

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

In der letzten Woche mussten Motörhead einige Shows ihrer aktuellen US-Tour streichen, weil Frontmann Lemmy Kilmister unter Atemproblemen litt und deswegen auch Konzerte abbrechen musste.

▶️ Fast & Furious: 5 unverzichtbare Alben von Motöhead

Obwohl es noch keine weiteren Details zur Erkrankung des 69-Jährigen gibt, veröffentlichte die Band nun ein Statement, in dem es heißt, dass Lemmy an einer Lungeninfektion leide. Auf ihrer Facebook-Seite kündigten Motörhead zusätzlich an, dass sie am Mittwoch (09. September) ihren geplanten Auftritt in St. Louis wahrnehmen würden.

ST.LOUIS HERE WE COME!The wait is over and the Doc has spoken. Lemmy had a lung infection (exacerbated by that Denver…

Posted by Official Motörhead on Montag, 7. September 2015

Konzertabbrüche wegen Atemnot

Lemmy, der mit bürgerlichem Namen Ian Fraser Kilmister heißt, hat seit einigen Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 2013 musste die Band mehere Gigs streichen, weil der Sänger an einem Hämatom litt. Zuletzt brach der Musiker Auftritte in Salt Lake City und Austin wegen Atemnot ab.

▶️ Review: Motörhead – „Bad Magic“

E-Mail