Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Ex-Wilco-Mitglied Jay Bennett starb an einer Überdosis Schmerztabletten


von

Wie eine Autopsie ergab, hatte Jay Bennett eine Hohe Menge Fentanyl im Blut. Dieser Wirkstoff wird in Schmerzmitteln zur Behandlung chronischer Leiden verwendet. Ob Bennett absichtlich zu viele Tabletten schluckte oder ob es sich um einen Dosierungsfehler handelt, ist nicht bekannt. Bennett war von 1994 bis 2001 bei Wilco, bevor es zu einem Streit mit Jeff Tweedy kam. Kurz vor seinem Tod hatte er den Wilco-Chef noch wegen nicht gezahlter Tantiemen verklagt.


Dee Snider und Mike Portnoy: Spotify-Gründer Ek ist ein „gieriges Miststück“

In einem Interview erklärte Spotify-Gründer und -CEO Daniel Ek kürzlich, wie Musikerinnen und Musiker aus seiner Sicht heutzutage arbeiten sollten. Er sagte: „Du kannst nicht alle drei oder vier Jahre Musik aufnehmen und denken, dass das genug sein wird.“ Er finde, Kreative sollten regelmäßig und in kurzen Zeitabständen ihre Songs veröffentlichen. Es dauert nicht lange, bis die Aussagen von Ek einen Shitstorm auslösten. Auch Dee Snider, ehemaliger Sänger von Twisted Sister“, sowie Mike Portnoy, Schlagzeuger der Band Dream Theater, kritisierten den Schweden nun scharf. Mike Portnoy schrieb auf Twitter: „Was für ein gieriges kleines Miststück. Es ist schlimm genug, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite