Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Exklusive Videopremiere: Josh Rouse – “Some Days I’m Golden All Night”

Kommentieren
0
E-Mail

Exklusive Videopremiere: Josh Rouse – “Some Days I’m Golden All Night”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„I got too many things on my mind“ singt Josh Rouse auf dem neuen Album The Embers Of Time, das am 10. April 2015 erscheint, und diese Einsicht, sich seinen Ängsten stellen zu müssen, führte den Singer-Songwriter zu dem einzigen englischsprachigen Therapeuten in seiner spanischen Wahlheimat Valencia.

„Während ich die Songs für das neue Album schrieb, hatte ich wohl eine Art Midlife-Crisis“, sagt Rouse. „Ich lebte zu diesem Zeitpunkt schon seit langem in einem anderen Land, wurde Vater und war viel auf Reisen, es war eine harte Zeit für mich.“

In den Sitzungen lernte Rouse die Gestalttherapie kennen. Dahinter steckt der Ansatz, dass Entwicklung und Wandel nur aus der Akzeptanz der Realität anstatt dem Streben nach einer anderen Realität entstehen kann.„Ich ging in meine Vergangenheit und Kindheit zurück“, erklärt der aus dem US-Bundesstaat Nebraska stammende Musiker, „ein Aufwachsen mit ständigen Umzügen und ohne wirkliche Vaterfigur. All diese Dinge flossen in die neuen Songs ein. Dies ist mein surreales, Ex-Pat-Therapie-Album“.

ROLLING STONE präsentiert exklusiv die Videopremiere des Songs “Some Days I’m Golden”:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel