Exklusive Videopremiere: Terry Lee Hale – „Jawbone“

Die Songs auf „Bound, Chained, Fettered“, dem neuen Album von Terry Lee Hale (erscheint am 08. April 2016), sind Lektionen fürs Leben, wahre Geschichten, getragen von Hales Stimme, die Hindernisse überwunden und Weisheit erworben hat. Es ist eine Platte, die Bilanz zieht. „The fragile ties that bind, the heavy chains that hold us in place“  lautet die Hauptinspirationsquelle das neue Material des Musikers.

Die spärliche Produktion verstärkt diese nachdenkliche Stimmung. Aber, was in den Liedern offenbart wird, ist letztlich von Grund auf positiv. Hale geht es um Tiefe, nicht um bloße Wiederholung oder leichte Unterhaltung.

TERRY LEE HALE COVER BCFUm “Bound, Chained, Fettered”aufzunehmen, reiste Terry Lee nach Norditalien, um dort mit Produzent Antonio Gramentieri (Hugo Race, Dan Stuart) zusammenzuarbeiten. Hale nahm alle Parts live zusammen mit Gramentieri in dessen Studio auf. So gelang es den beiden eine freie, ungezwungene Stimmung zu erzeugen.

ROLLING STONE präsentiert exklusiv die Videopremiere seines neuen Songs „Jawbone“:


Disco: Die Geschichte der 12-Inch-Single, und wie sie die die Popmusik für immer veränderte

„I Feel Love“ von Donna Summer und Giorgio Moroder ist die Disco-Hymne aus dem Jahr 1977. Gleichzeitig setzte das Lied ein deutliches Zeichen in Richtung elektronischer Tanzmusik. Die beinahe ausschließlich aus synthetischen Klängen bestehende Produktion, der four-on-the-floor-Kick, Donna Summers schwebender Gesang  – perfekte Zutaten für einen Dance-Track, der vor allem durch seine Wiederholungen hypnotisiert. „I Feel Love“ ist ein Lied, das den Einfluss von Disco auf die Popmusik illustriert wie kaum ein anderes. Nich nur durch den Sound und die Struktur, sondern ebenso anhand eines damals neuartigen Vinyl-Formats, das ihm ein natürliches Zuhause gab: die 12-Inch-Single. Singles als Naturgesetz der Popmusik Die kleine 7-Inch-Single…
Weiterlesen
Zur Startseite