Exklusive Videopremiere: Terry Lee Hale – „Jawbone“


Die Songs auf „Bound, Chained, Fettered“, dem neuen Album von Terry Lee Hale (erscheint am 08. April 2016), sind Lektionen fürs Leben, wahre Geschichten, getragen von Hales Stimme, die Hindernisse überwunden und Weisheit erworben hat. Es ist eine Platte, die Bilanz zieht. „The fragile ties that bind, the heavy chains that hold us in place“  lautet die Hauptinspirationsquelle das neue Material des Musikers.

Die spärliche Produktion verstärkt diese nachdenkliche Stimmung. Aber, was in den Liedern offenbart wird, ist letztlich von Grund auf positiv. Hale geht es um Tiefe, nicht um bloße Wiederholung oder leichte Unterhaltung.

TERRY LEE HALE COVER BCFUm “Bound, Chained, Fettered”aufzunehmen, reiste Terry Lee nach Norditalien, um dort mit Produzent Antonio Gramentieri (Hugo Race, Dan Stuart) zusammenzuarbeiten. Hale nahm alle Parts live zusammen mit Gramentieri in dessen Studio auf. So gelang es den beiden eine freie, ungezwungene Stimmung zu erzeugen.

ROLLING STONE präsentiert exklusiv die Videopremiere seines neuen Songs „Jawbone“:


Die besten Alben aller Zeiten: „Blind Faith“ von Blind Faith

Eigentlich gibt es hier nichts zu mäkeln: Auf der Platte hört man feisten Bluesrock, schwer drückend und manchmal in psychedelische Sphären driftend, ganz nach der Mode der Zeit und bestimmt nicht schlechter als bei der Konkurrenz. Aber eben auch nicht besser. Dabei hatte man sich genau das nach der Papierform versprochen, denn bei Blind Faith handelt es sich immerhin um die erste gecastete Supergroup, zusammengesetzt aus den Handwerksmeistern der Zunft. Von Cream kamen Eric Clapton und Ginger Baker, von Traffic holte man Steve Winwood. Der Family-Bassist Rick Grech füllte die Reihen auf. Ein Zweckbündnis, das immerhin dieses eine Album lang…
Weiterlesen
Zur Startseite