Neunte Kunst

Exklusiver Comic zum Serienstart: „Deadly Class“

Der 14-jährige Waise Marcus Lopez schlägt sich Ende der 80er auf den Straßen von San Francisco durch. Für den Tod seiner Eltern und sein verpfuschtes Leben macht er einen Mann persönlich verantwortlich: US-Präsident Ronald Reagan.

Als der Überlebenskünstler von einer geheimen Lehranstalt angeworben wird, bietet sich Marcus die Gelegenheit, seiner Rache am mächtigsten Mann der Welt einen Schritt näher zu kommen. Die „Kings Akademie der tödlichen Künste“ ist ein Internat, auf dem seit Jahrhunderten die Sprösslinge der erfolgreichsten Verbrecherfamilien zu den Killern von morgen ausgebildet werden.

„Deadly Class“ auf Amazon.de kaufen 

Viele Diktatoren und Drogenkartelle schicken ihren Nachwuchs auf die brutalste Schule der Welt, auf der Mobbing durchaus tödlich enden kann…

Kooperation

„Deadly Class“, ersonnen von Rick Remender und illustriert von Wes Craig, ist nun Vorlage für eine SYFY-Serie (seit Ende Februar 2019 am Start), die von Anthony und Joe Russo, den Regisseuren von „Avengers: Infinity War“ produziert wurde. Bei der TV-Umsetzung steuerte Remender auch Drehbücher bei und fungierte zugleich als Showrunner, um die eigenen Ideen optimal umzusetzen.

ROLLING STONE präsentiert als Einstimmung zur Serie im Comic-Blog „Neunte Kunst“ einen Ausschnitt aus dem ersten Band der Reihe: „Kings Akademie der tödlichen Künste“

Weiterlesen

Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult
Cross Cult

Frank Miller ist mit „Xerxes“ endlich wieder in Meister-Form

Ein Superheld sollte immer versuchen, zu den Guten zu gehören, und immer das tun, was er für gut und richtig hält. Spannend wird es dann, wenn sich der Superheld irrt.“ Solche Irrtümer sind Frank Millers Spezialität, ihm ist das Muster des erratischen Superhelden zu verdanken. Ganz egal, in welches Universum man bei ihm schaut – Millers Figuren sind immer auch gefallene und tragische Figuren. Gut und Böse, Erfolg und Misserfolg – stets verkörpern sie beides zugleich. Dieses ambivalente Bild von Licht und Schatten lässt sich auch auf seine Karriere übertragen. Während ihm sein Werk vor der Jahrtausendwende Ruhm und Ehre einbrachte, ist…
Weiterlesen
Zur Startseite