Exklusiver Stream: David Bowie – „Suffragette City (Live)“

Exklusiver Stream: David Bowie – „Suffragette City (Live)“

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Am 28. September ist es soweit: Die dritte Bowie-Retrospektive erscheint, „A New Career In A New Town (1977-1982)“. Diese deckt nicht nur die „Berlin-Trilogie“ des Künstlers ab, „Low“, „Heroes“ und „Lodger“ (1977-1979), sondern auch „Scary Monsters“ (1980) und auf der „Re:Call“-Bonusscheibe Singles und Raritäten.

Ebenfalls enthalten ist das Live-Album „Stage“, das die „Isolar“-Tour Bowies von 1978 dokumentiert und zu den besten Bühnen-Mitschnitten des Musikers zählt. Daraus entnommen ist auch die Fassung von „Suffragette City“, die ROLLING STONE im exklusiven Stream präsnetiert.

David Bowie – „Suffragette City (Live)“

Der kommenden ROLLING-STONE-Ausgabe ist auch eine exklusive 7“-Vinyl-Single beigelegt: A-Seite „Heroes“ (1989 Remix), B-Seite „Heroes“ in der Liveversion.

Hier bestellen:

ROLLING STONE-Ausgabe 10/2017 MIT EXKLUSIVER DAVID BOWIE 7-INCH SINGLE

Warum „David Bowie – Loving The Alien 1983 - 1988“ das beste Bowie-Boxset sein könnte

Am 12. Oktober erscheint mit „David Bowie – Loving The Alien 1983 - 1988“ das vierte Boxset aus der großen Bowie-Retrospektive. Kritiker und Fans bezeichnen diese Periode des Künstlers als hochproblematisch – zu viel Styling, die „Labyrinth“-Songs, Pop-Glätte. Als Boxset, das eine gewisse Schaffenszeit umfassen will, befriedigt „Loving The Alien“ jedoch wahrscheinlich mehr als die drei vorangegangenen Editionen, bei denen stets wichtige Outtakes („Bombers“) fehlten, oder die eine seltsame Klangabmischung vorwiesen („Heroes“ mit Lautstärke-Verschiebungen). David Bowie: „Let's Dance“, „Tonight“ und „Never Let Me Down“ Diese neue Sammlung dreht sich um die Alben „Let's Dance“ (1983), „Tonight“ (1984) und „Never Let Me Down“…
Weiterlesen
Zur Startseite