Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

Eier mit Speck Festival 2018


Darum gibt es bei „Family Guy“ nie mehr Witze über Homosexuelle

Wenn es in „Family Guy“ eine Quelle niemals versiedender Jokes gab, dann waren es unflätige Bemerkungen und Verulkungen homosexuellen Verhaltens. Nun muss man dazu sagen, dass dies kein Phänomen ist, das die langlebige Zeichentrickserie exklusiv hat. Vielmehr nährten sich Comedys seit Jahrzehnten von derartigen Klischees und zersetzten sie genüsslich (bis die „Simpsons“ mit der preisgekrönten Folge „Homer und gewisse Ängste“ 1997 den schleichenden Anfang vom Ende dieser bedenklichen Tradition einläuteten). Doch nun ist Schluss mit Schwulen- und Lesbenwitzen bei „Family Guy“! Das versprachen zumindest Executive Producer Alec Sulkin und Co-Serienschöpfer Rich Appelin in einem Interview mit „TV Line“. „Wenn man…
Weiterlesen
Zur Startseite