Spezial-Abo

Ragnarök Festival


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


von

Autopsie-Bericht zum Tod von „Glee“-Star Naya Rivera veröffentlicht

Bereits einen Tag nachdem Naya Rivera tot aus dem Piru-See in Kalifornien geborgen wurde, haben Gerichtsmediziner die Ergebnisse der Autopsie vorgelegt. Der bestätigt die traurige Vermutung ihrer Familie und Kollegen: Die 33-jährige Schauspielerin, die durch ihre Rolle in der Serie „Glee“ einem größeren Publikum bekannt wurde, ist ertrunken. Die Untersuchung ihrer Zähne hätten die Identität Riveras eindeutig bestätigt. Naya Rivera rettete wohl mit letzter Kraft ihrem Sohn das Leben Man gehe von einem Unfall aus, hieß es in einem Tweet des Sheriffs der Gemeinde. Es habe keine Anzeichen einer Krankheit oder äußerer Verletzungen gegeben, so die Gerichtsmediziner weiter. Auch eine…
Weiterlesen
Zur Startseite