Festivals: Edwyn Collins und Gang Of Four auf dem Berlin Festival.


von

Im vergangenen Jahr feierte das Berlin Festival nach einjähriger Pause mit neuem Konzept, neuen Partnern und in größerer Form seine Rückkehr in die Festivallandschaft. Dabei sorgte vor allem die Spielstätte für Schlagzeilen, denn das Berlin Festival war eine der ersten Großveranstaltungen, die in den historischen Gebäuden des Flughafen Tempelhofs stattfand. Die Resonanz auf die Premiere war überwiegend positiv – auch wenn noch viele Punkte verbesserungswürdig waren. Da die Hauptbühne kurzfristig aus Genehmigungsgründen in einen der Hangars verlegt werden musste, gab es dort zum Beispiel massive Soundschwierigkeiten. Auch waren sich die Besucher einig, dass man das Gelände und die Gebäude besser hätte nutzen können. Im Großen und Ganzen war man sich jedoch einig, dass es sich hier um Startprobleme handelte, die man in den Griff kriegen kann.

Ob die Veranstalter das schaffen, wird sich natürlich erst am 10. und 11. September zeigen, wenn das Berlin Festival zum zweiten Mal in Tempelhof stattfinden wird. Das späte Datum ist dabei gut gewählt, denn die Musikfachmesse Popkomm findet an selber Stelle in den Tagen davor statt. Der letzte Messetag auf der Popkomm, der neuerdings zudem ein Publikumstag ist, wird somit auch der erste Festivaltag des Berlin Festivals sein.

Nun wurden die letzten Acts für das Festivalwochenende bestätigt. Und statt neuem „Hot Shit“ vom Puls der Zeit, hat man diesmal eher in die Vergangenheit geblickt. So werden die Post-Punk-Erfinder und/oder -Veteranen von Gang Of Four live zu sehen sein, um ihre „Damaged Goods“ und andere Kostbarkeiten feilzubieten – übrigens ist dies der einzige Deutschlandgig in diesem Jahr. Mit der Stimme von Orange Juice Edwyn Collins, der ja dank „A Girl Like You“ den meisten bekannt sein dürfte, darf man dann einen der großen Popschreiber unserer Zeit endlich wieder auf der Bühne begrüßen. Nach langer, schwerer Krankheit, wird Collins im September mit einem neuen Album zurückkehren, dass er z. B. mit Musikern der Magic Numbers, der Cribs und Franz Ferdinand einspielte. Wer weiß, vielleicht wird also das ein oder andere bekannte Gesicht in der Band auftauchen.

Alle Infos zum Festival findet man hier.

Das vollständige Line-up sieht nun so aus:

Freitag 10. September:
Editors, Fatboy Slim, LCD Soundsystem, Fever Ray, Atari Teenage Riot, Robyn, Adam Green, 2manydjs (live), Blood Red Shoes, Caribou, Erol Alkan, Junip, Herman Dune, Goose, Mit, Norman Palm, Zola Jesus, Barbara Panther, Amiina, Bon Homme, Le Corps Mince Du Francoise, De Staat, Spleen United, Megaphonic Thrift, Jesse, Cast Of Cheers, Therese Aune, Boemklatsch, Berlin Battery Crew feat. Shir Khan, DJ Supermarkt und Jack Tennis
Einlass: 10.00 Uhr (Popkomm Public Day), Start Bands: circa 14.00 Uhr / Ende: 6 Uhr

Samstag 11. September:
Hot Chip, Soulwax, Gang Of Four, Tricky, Edwyn Collins, Boys Noize, Peaches, “Chilly“ Gonzales, Lali Puna, Wedding Present performing Bizarro, Superpunk, We Have Band, Seabear, Neon Indian, Tahiti 80, Baby Monster, Fang Island, The Morning Benders, Shadow Dancer, Djedjotronic, Les Petit Pilous, Housemeister, Strip Steve & Das Glow, Enno Bunger, Kimono, Rich Aucoin, Yes Cadets, Sick Girls, Hugo Capablanca
Einlass: 12.00 Uhr, Beginn, ca. 14.00 Uhr

Gang Of Four – „Damaged Goods“ (live at Jools Holland)

Edwyn Collins – „A Girl Like You“