Festivals: Prince und Patti Smith auf dem Roskilde


von

Das große europäische Traditions-Festival folgt seit 40 Jahren grundsätzlich der selben Philosophie: Stets spielen neben großen Publikumsmagneten auch minder bekannte Künstler. Und natürlich wird die Organisation und Durchführung vor Ort auch in diesem Jahr wieder von freiwilligen, unbezahlten Helfern erledigt – der komplette Gewinn geht an humanitäre Hilfsorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen. Zehn Jahre nach der Katastrophe während eines Pearl-Jam-Auftritts ist Roskilde zudem eines der sichersten Festivals in Europa.

Nun hat man neben den bereits nicht unspektakulären Signing der Gorillaz gleich noch einen Main-Act gebucht, den man selten auf Festivals zu sehen bekommt. Prince wird drei Gigs in Europa absolvieren in diesem Sommer – einen in Belgien, einen in Frankreich und eben einen auf der legendären Orange Stage des Roskilde. Bereits vergangenen Donnerstag wurden Patti Smith mit Band und The Prodigy als weitere Headliner bestätigt. Ebenso neu dabei Kasabian, Vampire Weekend, The National und die Kings Of Convenience – die sich ja sonst auch gerne vor den großen Festivals drücken. Weitere Infos findet man auf www.roskilde-festival.dk/uk

Prince – Whole Lotta Love (live)