Film & TV – Reviews

  • Ups..

    König von Deutschland

    - Regie: David Dietl

    Was will der Deutsche? Schnitzel, Fußball im TV, eine üppig dekolletierte Krankenschwester. Und bitte Kronkorken mit Schraubverschluss, wenn es nach Thomas Müller (Olli Dittrich) geht. Der Büroangestellte, Mitte 50, verheiratet mit Sabine (Veronica Ferres), ein Sohn, ist der Mann fürs Mittelmaß. Und damit für eine Marketingfirma ein leibhaftiger Algorithmus, der ahnungslos die Bedürfnisse und Ansichten […] mehr…

  • Ups..

    Da geht noch was - Regie: Holger Haase

    Mutter Helene (Leslie Malton) ist nach 40 Ehejahren ausgezogen und Vater Carl (Henry Hübchen) bereits mit dem Haushalt überfordert. Dann wird der Ex-Gewerkschaftsboss­ nach einem Sturz noch zum Pflegefall. Sohn Conrad (Florian David Fitz), der als Kind unter dem grummeligen Patriarchen gelitten hat, möchte schnell eine Betreuerin finden und sein Leben fern der Eltern fortsetzen. […] mehr…

  • Ups..

    Die schönen Tage - Regie: Marion Vernoux

    Mutter Helene (Leslie Malton) ist nach 40 Ehejahren ausgezogen und Vater Carl (Henry Hübchen) bereits mit dem Haushalt überfordert. Dann wird der Ex-Gewerkschaftsboss­ nach einem Sturz noch zum Pflegefall. Sohn Conrad (Florian David Fitz), der als Kind unter dem grummeligen Patriarchen gelitten hat, möchte schnell eine Betreuerin finden und sein Leben fern der Eltern fortsetzen. […] mehr…

  • frei über Piffl

    Gold - Regie: Thomas Arslan

    1898 reitet ein Treck deutscher Auswanderer durch den Norden Kanadas, um als Goldschürfer am Klondike River reich zu werden. mehr…

  • The Company You Keep

    The Company You Keep - Regie: Robert Redford

    Seiner Vergangenheit in der militanten linksextremen Untergrundorganisation Weatherman muss sich der Anwalt Jim Grant (Robert Redford) stellen, als eine damalige Weggefährtin (Susan Sarandon) verhaftet wird. mehr…

  • frei über FOX

    Trance – Gefährliche Erinnerung - Regie: Danny Boyle

    Mit großer Leichtigkeit inszeniert der Oscar-Gewinner Boyle („Slumdog Millionär“) diesen Heist Movie zu einem schwindelerregendes Genremeisterwerk. mehr…

  • Pain & Gain - Regie: Michael Bay

    Mit kleinem Budget und einer wahren Geschichte als Vorlage erholt Michael Bay sich von den Spielzeug-Schlachten der „ Transformers“-Reihe. Mark Wahlberg gibt den Fitnesstrainer Daniel, der im Miami der 90er-Jahre mit den Bodybuildern Paul (Dwayne Johnson) und Adrian (Anthony Mackie) den amerikanischen Traum verwirklichen will. Sie entführen und foltern den Millionär Kershaw (Tony Shalhoub), bis […] mehr…

  • Ups..

    Frances Ha - Regie: Noah Baumbach

    Gentrifikations-Topografie mit Greta Gerwig als faszinierender Hauptdarstellerin mehr…

  • The Place Beyond The Pines - Regie: Derek Cianfrance,

    Ein Vater-Sohn-Drama als Film-Tryptichon mehr…

  • Before Midnight - Regie: Richard Linklater

    Oh The Divorces?! Richard Linklaters "Before"-Reihe erreicht so langsam den Herbst des Lebens. mehr…

  • Quellen Des Lebens - Regie: Oskar Roehler

    Liebe, Sex und die Suche nach Identität im Spannungsfeld dreier deutscher Generationen. mehr…

  • Zero Dark Thirty - Regie: Kathryn Bigelow

    Hätte Kathryn Bigelow den Regie-Oscar nicht bereits 2010 für ihren Irak-Film „The Hurt Locker“ erhalten, müsste sie jetzt für diesen CIA-Thriller über die Suche nach Osama bin Laden ausgezeichnet werden. Maya (Jessica Chastain) stößt als Nachwuchsagentin zu einem Team in Pakistan, das den Al-Qaida-Führer aufspüren soll. Obwohl sie bei ihrem ersten Verhör eines Gefangenen von […] mehr…

  • The Impossible - Regie: Juan Antonio Bayona

    Katastrophenfilme kündigen das Unheil an. Irgendwo knirscht, brodelt, zündelt es, bis es zu spät ist für die ahnungslosen Protagonisten. In „The Impossible“ weiß man als Zuschauer von Beginn an, was Maria (Naomi Watts), Henry (Ewan McGregor) und ihren drei kleinen Söhnen widerfahren wird, denn der Film beginnt­ am ersten Weihnachtsfeiertag 2004 im thailändischen Khao Lak. […] mehr…

  • Paradies: Liebe

    Paradies: Liebe - Regie: Ulrich Seidl

    Von ökonomisch bedingtem und emotionalem Hunger erzählt der provokante Österreicher Seidl in seinem bizarr-tristen Drama. Bei Männern ist die mollige Teresa (Margarethe Tiesel), alleinstehende Mutter eines faulen Teenagers, nicht sonderlich beliebt. Im Ferienparadies Kenia kann sie sich vor Verehrern kaum retten. Doch schnell erkennt sie, dass ihr Lover Munga (Peter Kazungu) nur an ihr Geld […] mehr…

  • End Of Watch

    End Of Watch - Regie:David Ayer

    Als Drehbuchautor („Training Day“, „Dark Blue“, „S.W.A.T.“) und Regisseur („Harsh Times“, „Street Kings“) hat David Ayer den Polizeifilm des vergangenen Jahrzehnts geprägt. Seine Geschichten handeln stets von Korruption, Kameradschaft, Selbstjustiz und Frustration. Das ist auch mit diesem Cop-Drama nicht anders. Brian (Jake Gyllenhaal) und Mike (Michael Pena) fahren Streife in South Central, dem gefährlichsten Bezirk […] mehr…

  • eone

    Beasts Of The Southern Wild - Regie: Benh Zeitlin

    Nach dem Hauptpreis des Sundance Film Festivals und der Goldenen Kamera von Cannes für das beste Regiedebüt gilt dieses wagemutige, bildgewaltige, mitreißende Werk bereits als Favorit für den Oscar. Zwischen „Winter’s Bone“ und „Wo die wilden Kerle wohnen“ erzählt Benh Zeitlin magisch-realistisch vom Leben jenseits der modernen Zivilisation, von Solidarität, Schicksalsschlägen und den Fantasien der […] mehr…

  • Killing Them Softly

    Killing Them Softly - Regie: Andrew Dominik

    Es geht ums Geschäft – Kommunisten hat J. Edgar Hoover unerbittlich gejagt, Mafiosi aber unbehelligt gelassen. Die galten dem FBI-Gründer als amerikanische Geschäftsleute. Das mag angesichts des schmutzigen Gewerbes zynisch klingen, illustriert allerdings das Selbstverständnis einer Nation, die letztlich nur das Streben nach dem Pursuit of Happiness zu einen scheint. Und für das Glück muss […] mehr…

  • Filmplakat von 'Love Is All You Need'

    Love Is All You Need - Regie: Susanne Bier

    So nah am Konfektionskino wie mit dieser Romantikkomödie war die dänische Regisseurin Bier (Oscar für „In einer besseren Welt“) noch nie. Die Geschichte um ein junges Paar, das in einer von Zitronenhainen umgebenen Villa auf einer idyllischen italienischen Insel heiraten will, entspricht inklusive Gefühlschaos, zerstrittener Verwandtschaft, Konflikten mit den Eltern und Happy End allen kitschigen, […] mehr…

  •  'Pieta'

    Pieta - Regie: Kim Ki-duk

    So schonungslos, wie Ki-duk zuletzt in seinem Dokumentarfilm „Arirang“ seine Depression ausstellte, blickt der Südkoreaner auch in seinem 17. Spielfilm auf das Martyrium der Menschen. Der junge Kang-do (Lee Jeong-jin) verlässt jeden Morgen sein kleines Apartment, um für seinen Auftraggeber die Schulden bei armen Handwerkern einzutreiben. Kann jemand nicht zahlen, wird er von ihm verstümmelt, […] mehr…

  • 'Oh Boy'

    Oh Boy - Regie: Jan-Ole Gerster

    Eines der mutigsten, witzigsten, sinnlichsten deutschen Kinowerke seit Jahren ist Gersters Spielfilmdebüt, das ähnlich wie David Wnendts „Kriegerin“ dem Zuschauer die Emotionen eines zwiespältigen Charakters zumutet. Sein Porträt eines ziellosen Endzwangigers enthält mehr Fragen als Antworten, zeigt eher, als dass es bewertet, und stellt den klar strukturierten Erwartungen der Gesellschaft ein diffuses Lebensgefühl gegenüber. Niko […] mehr…