Film & TV – Reviews

  • Spring – Love Is A Monster - Regie: Justin Benson, Aaron Moorhead

    Nach dem Verlust seiner Eltern macht sich der Mittzwanziger Evan auf nach Europa, um den Kopf freizubekommen. In einer süditalienischen Küstenstadt begegnet er der schönen Louise, in die er sich Hals über Kopf verliebt. Die brünette Italienerin trägt jedoch ein dunkles Geheimnis in sich, das den jungen Amerikaner in höchste Gefahr zu bringen droht. Der […] mehr…

  • Cartel Land - Regie: Matthew Heinema

    Das Land, von dem hier erzählt wird, befindet sich im Kriegszustand. Beherrscht wird es von Drogenbossen, die Bevölkerung lebt in Angst und Schrecken und versucht, da Polizei und Staat korrupt sind, sich selbst zu schützen. Der Dokumentarfilmer Matthew Heineman hat sich mit seiner Kamera mitten in den mexikanischen Drogenkrieg begeben, spricht mit den Anführern der […] mehr…

  • Listen To Me Marlon - Regie: Stevan Riley

    „Listen To Me Marlon“ erzählt das Leben von Marlon Brando – aber nicht im Stil der üblichen, aus Statements von Weggefährten zusammengesetzten Filmbiografie, sondern in Form einer Meditation über Ruhm, Liebe, Schauspielerei und das Leben aus dem Mund von Brando selbst. Zu einer Collage aus den Bildern seines Lebens, Filmszenen, Interviews und Nachrichten hört man […] mehr…

  • Mad Max: Fury Road - Regie: George Miller

    Die Reanimation des Achtziger-Endzeitfilms ist Action-Blockbuster und hohe Kunst zugleich mehr…

  • WASP_DAY_03-0228.CR2

    Irrational Man - Regie: Woody Allen

    Von traumatischen Erfahrungen bei humanitären Reisen durch Afrika und starkem Alkoholkonsum gezeichnet tritt der Philosoph Abe eine Dozentur an einem kleinen Ostküstencollege an. Die enthu-siastische Studentin Jill ist fasziniert von der romantischen Fassade des Einzelgängers, findet aber nur langsam Zugang zu dem verschlossenen Denker. Als die beiden in einem Restaurant eine Unterhaltung über einen korrupten Bundesrichter […] mehr…

  • Familienbande - Regie: Mark Noonan

    Eine irische Produktion, die mehr an leiser Poesie als an großen Gesten interessiert ist und im Original den ungleich besseren Titel „You’re Ugly Too“ trägt. Mit unaufdringlichem Humor und gutem Gespür für die Lokalitäten erzählt Regiedebütant Mark Noonan die Geschichte von Will, der vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird, um nach dem Tod seiner Schwester […] mehr…

  • Der letzte Wolf - Regie: Jean-Jacques Annaud

    Im zweiten Jahr der chinesischen Kulturrevolution wird der junge Student Chen Zhen (Feng Shaofeng) in die Innere Mongolei geschickt, um dem in Einklang mit der Natur lebenden Nomadenvolk den zivilisatorischen Fortschritt der östlichen Provinzen aufzuzwingen. Es kommt, wie es kommen muss: Das weite Land und die bodenständige Bescheidenheit der Menschen bekehren Chen zu einem naturverbundenen […] mehr…

  • Das Ehepaar Macbeth (Michael Fassbender und Marion Cotillard)

    MacBeth - Regie: Justin Kurzel

    Diese kühne Shakespeare-Adaption des Australiers Justin Kurzel entwickelt in einigen Sequenzen visueller Brillanz geradezu hypnotische Qualität und nähert sich den düsteren Sujets des Barden mit intellektuellem Scharfsinn und filmischer Kunstfertigkeit. „Macbeth“ ist ein unerhört lauter Film voller Kampfgeschrei und Königsverehrung, voller Schall und Wahn; Shake-speares Sprachgewalt kann sich vor dem grandios gestalteten Endzeit-szenario wirkungsvoll entfalten. […] mehr…

  • Steve Jobs - Regie: Danny Boyle

    Ein Biopic als Kammerspiel shakespeareschen Ausmaßes über den visionären Apple-Gründer mehr…