Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Flashback: David Bowie spielt im März 1979 ein DJ-Set für BBC Radio 1

Kommentieren
0
E-Mail

Flashback: David Bowie spielt im März 1979 ein DJ-Set für BBC Radio 1

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Im März 1979 hatte David Bowie gerade mit „Lodger“ den letzten Teil seiner so genannten „Berlin-Trilogie“ abgeliefert und West-Berlin längst den Rücken gekehrt. Da erhielt er die Möglichkeit, sich am 20. März für BBC Radio 1 als DJ so richtig auszutoben und in zwei Stunden Songs zu spielen, die ihm wichtig waren.

Bowie nutzte diese Gelegenheit mit großem Feingefühl und ließ Platten von den Rolling Stones, Iggy Pop genauso rotieren wie zu der Zeit angesagte Künstler wie Blondie und die Talking Heads. Allerdings bewies der Brite auch, wie wichtig ihm Komponisten wie Edward Elgar oder Phillip Glass waren.

(Leider ist das Video derzeit in Deutschland nicht zu sehen. Sollte es verfügbar werden, wird es hier sofort eingestellt.)

Tracklist:
The Doors, ‘Love Street’
Iggy Pop, ‘TV Eye’
John Lennon, ‘Remember’
? & The Mysterians, ’96 Tears’
Edward Elgar, ‘The Nursery Suite’ (Auszug)
Danny Kaye, ‘Inchworm’
Philip Glass, ‘Trial Prison’
The Velvet Underground, ‘Sweet Jane’
Mars, ‘Helen Fordsdale’
Little Richard, ‘He’s My Star’
King Crimson, ’21st Century Schizoid Man’
Talking Heads, ‘Warning Sign’
Jeff Beck, ‘Beck’s Bolero’
Ronnie Spector, ‘Try Some, Buy Some’
Marc Bolan, ’20th Century Boy’
The Mekons, ‘Where Were You?’
Steve Forbert, ‘Big City Cat’
The Rolling Stones, ‘We Love You’
Roxy Music, ‘2HB’
Bruce Springsteen, ‘It’s Hard To Be A Saint In The City’
Stevie Wonder, ‘Fingertips’
Blondie, ‘Rip Her To Shreds’
Bob Seger, ‘Beautiful Loser’
David Bowie, ‘Boys Keep Swinging’
David Bowie, ‘Yassassin’
Talking Heads, ‘Book I Read’
Roxy Music, ‘For Your Pleasure’
King Curtis, ‘Something On Your Mind’
The Staple Singers, ‘Lies’

David Bowie starb am 10. Januar für viele überraschend, nachdem er mehrere Monate gegen eine schwere Krebserkrankung gekämpft hatte. Lesen Sie hier den RS-Nachruf auf den großen wandlungsfähigen Künstler.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben