Fran Healy: Soloalbum „Wreckorder“ am 08. Oktober, Umsonst-Akustikgig am Montag in Berlin

Es wäre sicherlich wieder einmal eine musikjournalistische Fantasieklammer, nun einen neuen Trend zum musikalischen Solo-Sein auszurufen, dennoch fällt es auf, dass die Frontmänner vieler Indie- und Popbands sich nun solo ausleben wollen. Mit dem Travis-Frontmann Fran Healy hat man nun jedoch einen Kandidaten, der das nach über 20 Jahren Bandtreue nun wirklich mal darf.

„Wreckorder“ wird zehn Songs enthalten und am 08. Oktober in Deutschland via Wrekord Label/Ryko im Vertrieb von Warner erscheinen. Spannend dürfte darauf vor allem das Duett mit der wunderbaren Neko Case sein, das zwar „Sing Me To Sleep“ heißt, aber den besungenen Effekt hoffentlich nicht haben wird. Für Schlagzeilen bzw. Twitter-Gewitter sorgte auch die Meldung, dass Paul McCartney sich bei „As It Comes“ als Bassist verdingt.

Mehr Infos zum Album und den Song „Holiday“ gibt’s for free auf Healys Website. Da Healy bekanntlich im verschnarchten, pardon schönen Prenzlauer Berg in Berlin wohnt, standen ja die Chancen gar nicht so schlecht, dass er vielleicht schon mal irgendwo in Berlin einen Vorabgig spielt. Genau das wird er nun tun, und zwar am kommenden Montag. Hier die Infos: Fran Healy (live & akustisch)
Montag, 6. September
Beginn: 20.00 Uhr
im RAMONES MUSEUM BERLIN (Krausnickstr. 23 in 10115 Berlin)
Eintritt frei

Einen Song gibt es schon zu hören. Hier kommt „Buttercup“:

Und hier eine Radiosession, in der Healy ein paar neue Songs zum Besten gibt:


Letztes Buch von Peter Lindbergh erscheint - Verneigung vor „Dior“

Während seiner gesamten Karriere stand Peter Lindbergh dem Modehaus „Dior“ nahe, fotografierte für das Unternehmen Stars wie Marion Cotillard und Charlize Theron und produzierte stilistisch atemberaubende Kampagnen für die Parfums Lady Dior und J’Adore. In den letzten Monaten seines Lebens widmete er sich der Aufgabe, die 70-jährige Geschichte von Dior mit außergewöhnlichen Fotos zu rekonstruieren. Inmitten der Menschenmassen am Times Square in New York inszenierte der Fotograf Models, die eingekleidet sind mit kostbaren Couture-Kreationen aus den Tresoren des Modehauses. Zu sehen sind die „Dior“-Musen Alek Wek, Saskia de Brauw, Karen Elson und Amber Valletta in Kostümen, die Christian Dior einst…
Weiterlesen
Zur Startseite