Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

„Game of Thrones” zu sexistisch? Das sagt Khaleesi-Darstellerin Emilia Clarke

Kommentieren
0
E-Mail

„Game of Thrones” zu sexistisch? Das sagt Khaleesi-Darstellerin Emilia Clarke

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Emilia Clarke hat sich zu den stetigen Vorwürfen geäußert, dass „Game of Thrones” ein sexistisches Weltbild vertrete. Immer wieder steht die erfolgreiche HBO-Serie in der Kritik, weil Gewalt gegen Frauen und Vergewaltigungen gezeigt werden – darüber hinaus ist Nacktheit in der Serie keine Seltenheit.

Die Schauspielerin, die Daenerys Targaryen spielt, sagte gegenüber „Entertainment Weekly“ jedoch, dass „Game of Thrones“ Frauen in den unterschiedlichsten Rollen zeige.

„Es gibt eine große Kontroverse, aber das ist das Schöne an ‘Game of Thrones‘ – die Darstellung von Frauen in so vielen verschiedenen Entwicklungsstadien. Es gibt Frauen, die sexuell ausgenutzt werden, Frauen ohne Rechte und dann gibt es Frauen, die unaufhaltsam und so mächtig sind, wie man es sich kaum vorstellen kann“, so Clarke.

„Es verletzt mich zu hören, dass Menschen die Serie aus dem Kontext reißen und ihr einen anti-feministischen Dreh verpassen. Das kann man mit der Serie einfach nicht machen. Es zeigt schlichtweg die Dinge, die Frauen passieren und demnach auch, dass Frauen nicht nur gleich sind, sondern auch eine Menge Stärke besitzen.”

Die Nacktszenen sind für Emilia Clarke inzwischen aber auch Geschichte. Bereits vor einigen Monaten ließ die Schauspielerin verkünden, dass sie in „Game of Thrones” nicht mehr unbekleidet zu sehen sein möchte.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben