George Michael: Wham!-Comeback 2015?

George Michael hat erstmals über eine Wham!-Reunion gesprochen. Das Duo, das dem Sänger aus Gitarrist Andrew Ridgeley besteht, hatte sich 1986, nach fünf Jahren gemeinsamer Zeit, aufgelöst.

Die beiden 51-Jährigen stünden jedoch, so George Michael gegenüber „Mojo“, wieder in Kontakt. Demnach erwäge man ein Live-Comeback, am liebsten ein Open Air 2015: „(Andrew) kam vorbei und wir haben gekocht. Wir haben über ein Wham!-Revival in Glastonbury im nächsten Jahr geredet.“

Zuvor hatte George Michael bereits dem „Q“-Magazin gestanden, was er am meisten bereue: „Die Trennung von Wham!“.

Unklar ist noch, warum der Sänger wieder mit seinem Ex-Partner zusammen arbeitet. Nach dem Split vor 28 Jahren war er zunächst froh dieses Kapitel hinter sich gelassen zu haben. Mit Solo-Alben wie „Faith“ (1987) war er noch erfolgreicher als zu zweit. Allerdings nimmt George Michael kaum noch Platten auf. Seit 1990, seit den vergangenen 24 Jahren, erschienen lediglich drei Studiowerke, dazu ein Werk mit Coverversionen, sowie mit „Symphonica“ ein Live-Album.

Durch die Wham!-Reunion möchte er vielleicht im Musikgeschäft bleiben – ohne wieder als Komponist kreativ werden zu müssen.


Räumt „Marriage Story“ bei Golden Globes und Oscars ab?

Bekommt Netflix die Trophäen, die der Streaming-Gigant seit seiner Gründung im August 1997 (ja, solange gibt es das Unternehmen formell schon) herbeisehnt? Am Montag (09. Dezember) wurden die Nominierungen für die Golden Globes bekannt gegeben. „Marriage Story“, der exklusiv auf Netflix läuft und nur in sehr wenigen Kinos kurz zu sehen war bzw. ist, wurde insgesamt sechsmal nominiert, darunter Adam Driver als bester Hauptdarsteller, Scarlett Johansson als beste Hauptdarstellerin, Laura Dern als beste Nebendarstellerin und Noah Baumbach für das beste Drehbuch (allerdings nicht Regie!). Jurys lieben Scheidungsdramen Damit könnte auch ein Preissegen bei den Oscars möglich sein, schließlich hat die…
Weiterlesen
Zur Startseite