Gewinnen: Fan-Pakete zu „Hellboy – Call of Darkness“

Mit geschärftem Schwert, glutroten Hörnern und legendärer Eisenfaust hat Halbdämon Hellboy (David Harbour) diesmal eine ganz besonders apokalyptische Mission: Er muss die mächtige Hexe Nimue (Milla Jovovich) und das Monster Gruagach stoppen, die zusammen mit einer Reihe weiterer mythischer Wesen, Tod und Zerstörung unter die Menschen bringen wollen. Doch dafür brauchen sie Hellboy. Denn seine Bestimmung war einst, selbst den Weltuntergang zu starten – bis sein Ziehvater Professor Broom (Ian McShane) ihn auf die gute Seite holte und als Spezial-Agent gegen die Monster dieser Welt einsetzte.

Während Hellboy nun von Broom für einen Auftrag nach London geschickt wird, zieht Nimue eine Schneise der Verwüstung durch ganz England. Und plötzlich sehen sich Hellboy und seine Mitstreiter Alice (Sasha Lane) und Ben (Daniel Dae Kim) nicht nur mit einer Armee der Finsternis konfrontiert, sondern auch mit ureigenen Dämonen. Die blutrote Schlacht kann beginnen!

„Hellboy“ auf Amazon.de kaufen 

Nach den Kino-Adaptionen „Hellboy“ (2004) und „Hellboy 2: Die Goldene Armee“ (2008) präsentiert Regisseur Neil Marshall („Game of Thrones“, „The Descent“) nun mit „Hellboy – Call of Darkness“ (seit 11. April im Kino) eine neue, düstere Vision des höllischen Comic-Helden dieses aus der Feder von Mike Mignola.

Kooperation

ROLLING STONE verlost zwei Fan-Pakete zu „Hellboy – Call of Darkness“ mit folgenden Goodies

  • „Hellboy Kompendium 3“ vom Cross Cult Verlag (im Wert von 60 Euro)
  • 2 Kinotickets
  • Fanposter
  • T-Shirt

Wer gewinnen will, muss nur das Formular ausfüllen und als Lösung „Hellboy“ angeben. (Weiter unten finden Sie exklusive Comic-Ausschnitte aus dem Band.)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre Lösung (Pflichtfeld)

„Hellboy Kompendium 3“ – exklusive Comic-Ausschnitte

Alle Bilder: Cross Cult


Exklusiver Comic: „Mondo Reverso“ - Western im Gender-Wahn

Manche nennen es die Befreiung von Geschlechterketten, andere schlicht Genderwahn. Die Auseinandersetzung mit identitätspolitischen Fragen hat in den letzten Jahren - auch angetrieben von der Me-Too-Bewegung - längst die Universitäten verlassen. Während Kino, Serien, Literatur und Musik ihre jeweils höchsteigene Auseinandersetzung mit dem Thema pflegen, ist der Comic seit jeher ein Medium, das die (behaupteten) Grenzen zwischen Mann und Frau kreativ durcheinander wirbelt. „Mondo Reverso“ von Dominique Bertail (Zeichnungen, bekannt durch „Ghost Money“) und Arnaud Le Gouëfflec haben sich für ihre hintersinnige, vor allem aber spaßige Gender-Fantasie „Mondo Reverso“ von einem Filmgenre inspirieren lassen, das für seine starren Geschlechterbilder bekannt…
Weiterlesen
Zur Startseite