Im Regen: Zum einjährigen Todestag von Paul Walker gedenken Fans dem Schauspieler

Am Sonntag (30 November) jährte sich der erste Todestag von Paul Walker. Hunderte Fans pilgerten zum Unfallort des beliebten Schauspielers in Los Angeles und hinterließen Blumen als Zeichen ihrer Anteilnahme. Leider beeinträchtigte der Regen das entflammte Kerzenlicht, doch die trauernden Fans konnte das Wetter nicht abhalten.

Walker verstarb vergangenes Jahr bei einem Autounfall. Er war Beifahrer, als Roger Rodas, der hinter dem Steuer saß, die Kontrolle über den Porsche verlor und mit einem Baum kollidierte. Das Fahrzeug fing Feuer. Beide Insassen waren sofort tot. Im Alter von nur 40 Jahren endete damit das Leben von Paul Walker, der vor allem in seiner Paraderolle in den „The Fast and the Furious“-Filmen eine große Anhängerschaft gewann.


Neil Young darf erst einmal nicht US-Bürger werden, weil er Marihuana konsumiert

Neil Young hat mitgeteilt, dass er vor einiger Zeit bereits eine Befragung mit Blick auf die Staatsbürgerschaft absolviert habe. Aufgrund seines großzügigen Marihuana-Konsums muss er sich nun aber einer weiteren „Anhörung“ unterziehen, wie der 73-Jährige auf seiner Website mitteilte. Obwohl er kanadischer Staatsbürger ist, mischt sich Young schon seit vielen Jahren in die US-Politik ein. Viele Songs gelten als Statement, auch wenn seine Fans nicht immer ganz einverstanden waren mit seiner Wahl der verehrten Politiker. Diese Woche sollte Neil Young seine amerikanische Staatsbürgerschaft genehmigt bekommen, damit er bei den bevorstehenden Wahlen wählen könnte. Nun muss er wohl noch etwas warten.…
Weiterlesen
Zur Startseite