aktuelle Podcast-Folge:

Im Regen: Zum einjährigen Todestag von Paul Walker gedenken Fans dem Schauspieler

Am Sonntag (30 November) jährte sich der erste Todestag von Paul Walker. Hunderte Fans pilgerten zum Unfallort des beliebten Schauspielers in Los Angeles und hinterließen Blumen als Zeichen ihrer Anteilnahme. Leider beeinträchtigte der Regen das entflammte Kerzenlicht, doch die trauernden Fans konnte das Wetter nicht abhalten.

Walker verstarb vergangenes Jahr bei einem Autounfall. Er war Beifahrer, als Roger Rodas, der hinter dem Steuer saß, die Kontrolle über den Porsche verlor und mit einem Baum kollidierte. Das Fahrzeug fing Feuer. Beide Insassen waren sofort tot. Im Alter von nur 40 Jahren endete damit das Leben von Paul Walker, der vor allem in seiner Paraderolle in den „The Fast and the Furious“-Filmen eine große Anhängerschaft gewann.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

„Star Wars“-Star: Ende von Episode 9 ist viel besser als das von „Game of Thrones“

In wenigen Monaten startet das letzte „Star Wars“-Abenteuer der Skywalker-Saga im Kino. Es ist der krönende Abschluss einer dreifachen Trilogie, die in Zukunft von weiteren Sagas abgelöst wird. Auf der D23, der offiziellen Disney-Expo, gab es zuletzt weitere Bilder aus Episode 9 zu sehen, darunter Show Reels, die Rey (Daisy Ridley) mit rot schimmerndem Doppel-Laserschwert zeigen. Ridley ist es nun, die den durchaus skeptischen Anhängern Hoffnungen macht, dass J.J. Abrams und sein Autorenteam eine elegante Lösung für das Ende von „Star Wars: The Rise Of Skywalker“ gefunden haben. Wie „Uproxx“ meldet, sagte Ridley, angesprochen auf das von vielen als missraten…
Weiterlesen
Zur Startseite