Jarvis Cocker: Griechische Zeitung verrät, wer das Mädchen in „Common People“ war

E-Mail

Jarvis Cocker: Griechische Zeitung verrät, wer das Mädchen in „Common People“ war

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Sie kam aus Griechenland, sie hatte Wissensdurst, sie studierte Bildhauerei am Saint Martins College, wo ich einen ihrer Blicke erhaschte“- das sind die Anfangszeilen aus „Common People“, dem bekanntesten Song von Pulp. Sänger Jarvis Cocker beschreibt in dem Lied die Begegnung mit einem Mädchen, das nicht in die bisherige Welt des Musikers passen wollte. „Ich möchte mit gewöhnlichen Menschen (‚Common People‘) leben“, soll sie angeblich gesagt haben – sie selbst ein Kind reicher Eltern.

Doch wer war die Frau? Eine griechische Zeitung hat jetzt die mutmaßliche Identität der Person enthüllt: Es soll sich bei der damaligen Muse um niemand Geringeren als Dana Stratou handeln, die Frau des gegenwärtigen griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis.

>>> In der Galerie: diese 58 Alben sind schon 20 Jahre alt

Wie „Athens Voice“ berichtet, soll Stratou in den Jahren 1983 bis 1988 am Saint Martins College in London Kunst und Bildhauerrei studiert haben – Jarvis Cocker besuchte die Institution ebenfalls. Sie ist die Tochter eines griechischen Großindustriellen und die Textzeilen aus „Common People“ scheinen direkt auf jene Frau zu verweisen:

„Sie studierte Bildhauerei am St. Martin’s College. Dort muss ich ihr wohl aufgefallen sein. Sie erzählte mir, ihr Papa wäre stinkreich – ich sagte: In diesem Fall werde ich Rum und Cola trinken, sie sagte „großartig“ und innerhalb von 30 Sekunden sagte sie „Ich will wie das einfache Volk leben, ich will tun was auch immer das einfache Volk tut, ich will mit dem einfachen Volk schlafen, ich will mit einfachen Menschen wie dir schlafen“.

Heute arbeitet Stratou als Bildhauerin und lebt in Athen und Texas. Bereits 2013 äußerte sich Jarvis Cocker in einem Interview mit dem „NME“  über das damals unbekannte Mädchen:

„Ich habe sie bereits Jahre zuvor getroffen, als ich am Saint Martins College in London studierte. „Ich habe sie in einem Skulptur-Kurs kennen gelernt. Wir belegten den Kurs zwei Wochen gemeinsam, es müsste so um 1988 herum gewesen sein. Ich weiß ihren Namen nicht, so war es eine quasi ausgedachte Geschichte, als ich über sie schrieb.“

Hier das Video zu „Common People“ sehen:

E-Mail