„Jaws 19“: Neuer Parodie-Trailer, um den 30. Jahrestag von „Zurück in die Zukunft“ zu feiern

Kassenschlager sind für viele Kinofans Fluch und Segen zugleich. Ist Teil eins noch großartig, wird die folgende Filmreihe oft von Teil zu Teil immer schlechter. Wie wohl „Jaws 19“ – „Der weiße Hai, Teil 19“ sein würde?

Universal nimmt in einem jüngst veröffentlichten Trailer diesen Fortsetzungs-Wahn auf die Schippe und erinnert mit dem Clip zugleich an den Jahrestag von „Zurück in die Zukunft II“.

In dem zweiten Teil des Sci-Fi-Klassikers, gedreht 1989, reiste Marty McFly (Michael J. Fox) von 1985 nach 2015, genauer gesagt zum 21. Oktober 2015.

Dort lief gerade „Der weiße Hai 19“ im Kino, Regie: Max Spielberg, der Sohn von Steven. Das Kino im Film kündigte den Hai per Hologramm an.

Universal trieb das noch weiter und entwarf einen Trailer, der in bester Parodie-Manier all die denkbaren Teile durchspielt. Von einem James-Bond-Look, über ein kommunistisch angehauchtes Design bis hin zu einer Persiflage von „Shades Of Grey“:


Video-Galerie: Die zehn wichtigsten Mauersongs

Gegen die Wand: Am 13. August 1961 begann der Bau der Berliner Mauer. Seit 1989 ist sie Geschichte – was hat sie für die Popmusik bedeutet? Platz 1: David Bowie - "Heroes" Das Lied übers Liebespaar an der Mauer, von Bowie beim Wachturm an der Stresemannstraße komponiert, klingt schon wie eine Wiedervereinigungsvision - andere Songs wie Ideals "Erschießen" oder Renfts "Otto"-Ballade umreißen Verzweiflung und Ennui. Während Manfred Krug von der Freude des Rübermachens singt. Platz 2: Iggy Pop - The Passenger (1977) Platz 3: DAF - Kebabträume (1980) Platz 4: Udo Lindenberg - Mädchen aus Ostberlin (1973) Platz 5: U2…
Weiterlesen
Zur Startseite