Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Johnny Depp und Amber Heard entschuldigen sich für Hundeschmuggel in einem äußerst peinlichen Video

Kommentieren
0
E-Mail

Johnny Depp und Amber Heard entschuldigen sich für Hundeschmuggel in einem äußerst peinlichen Video

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Im vergangenen Jahr besuchte Amber Hard ihren Ehemann Johnny Depp in Australien am Set von „Pirates Of The Carribean: Dead Men Tell No Tales“ und brachte ihre beiden Terrier Pistol und Boo mit. Doch damit verstieß sie gegen die strengen Quarantäne-Vorschriften Australiens, mit denen der Staat die Verbreitung von Tier-Krankheiten unterbinden möchte. Nun veröffentlichte das Ehepaar ein Video und entschuldigte sich für den Fehler.

Man kennt sie aus Nachrichten und anderen Medien: Videos von Terroristen, in denen Geiseln die Forderungen ihrer Peiniger vorlesen, häufig mit einer Waffe an der Schläfe. Nun, die Entschuldigung von Johnny Depp und Amber Heard schlägt in eine ähnliche Kerbe und schon nach wenigen Sekunden wird klar, dass sich die beiden Hollywood-Stars nicht freiwillig dazu entschieden haben, sich via öffentlicher Video-Botschaft bei der australischen Regierung zu entschuldigen:

„Es tut mir so leid“ sagt Amber Heard, anschließend geht sie auf die Wichtigkeit des australischen Ökosystems ein und wie notwendig es ist, dass es Gesetze zur Biosicherheit gibt. Depp sitzt die meiste Zeit stillschweigend daneben und schaut griesgrämig in die Kamera. Zu guter Letzt wird noch von der Schönheit Australiens geschwärmt und zukünftige Touristen bekommen gleich einen essenziellen Tipp: „Deklariert alles, was es zu deklarieren gibt.“ – schließlich will man ja nicht so wie Heard und Depp enden und dazu gezwungen werden, ein Entschuldigungsvideo zu veröffentlichen.

Amber Heard hatte es bei ihrem Australien-Besuch 2015 leider versäumt, ihre beiden Hunde ordnungsgemäß zu deklarieren, indem sie die dafür nötigen Formulare falsch ausfüllte. Als Gründe nannte sie Übermüdung und Unachtsamkeit. Heard drohte daher eine Geldstrafe und im schlimmsten Fall gar Haft. Die Anklagen wurden allerdings fallen gelassen und Heard muss als Zeichen ihres guten Willens lediglich den kleinen Unkostenbeitrag von 1.000 Dollar zahlen. Und natürlich gemeinsam mit Johnny Depp ein äußerst peinliches Video drehen –inklusive reumütigen Hundeblick.

Johnny Depp und Amber Heard entschuldigen sich

 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben