Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Jon Savage kompiliert auf „Black Hole“ den kalifornischen Punk von 1977 bis 1980

„Kalifornien“ ist im Punkrock nicht bloß eine geographische Verortung, das Wort dient auch als – wie immer unzulängliche – Stilschublade oder im Falle von erfolgreichen aber integer gebliebenen Acts wie Social Distortion durchaus auch als Qualitätssiegel. Da ist es zu schade, dass der Mainstreamerfolg von Acts wie The Offspring oder den spätpubertären Blink 182 die vielschichtige Entwicklung des kalifornischen Punkrocks überstrahlt. Der englische Autor und Musikjournalist Jon Savage („England’s Dreaming“) tritt nun mit einem eigens kompilierten Sampler an, um den Fokus wieder auf die mitunter recht wilde und politische Frühphase des Cal-Punks zu richten. Dass Savage ausgerechnet diese Szene ausgräbt, dürfte auch persönliche Motive haben, denn Savage war es auch, der in den späten 70ern, als Schreiber der britischen Musikzeitung „Sounds“, genau diese Bands für die englischen Inseln entdeckte.

Die Auswahl von „Black Hole“ reicht dabei von auch heute noch bekannten Acts wie The Germs und natürlich den Dead Kennedys bis hin zu Bands, die kurz aufblühten, und es teilweise gar nicht gebacken bekamen, eine eigenes Album herauszubringen – hier seien die Screamers oder Black Randy And The Metro Squad genannt. Für die radikal linke Fraktion sind zum Beispiel The Dils mit „I Hate The Rich“ dabei. Der Titel der Compilation geht zurück auf den Song „Black Hole“ von den Urinals – ein Song, der übrigens schon mal von Yo La Tengo gecovert wurde.

Wir haben pünktlich zum Release von „Black Hole“ via Domino ein kleines Playerwidget und dazu ein paar Videos und Streams der Bands zusammengestellt. Die Tracklist findet sich am Ende des Features. In diesem Sinne: „California Uber Alles!“

Werbung

Der „Titeltrack“: The Urinals – „Black Hole“

The Germs – „Media Blitz“

The Screamers – „Peer Pressure“

Black Randy and the Metro Squad – „Trouble at the Cup“

Dead Kennedys – „California Uber Alles“

The Dils – „I Hate The Rich“

The Dils – I hate the rich Vidéo banana_split sélectionnée dans The Dils – I hate the rich Vidéo banana_split sélectionnée dans Musique

Tracklist:
01. The Germs – Forming
02. The Dils – I Hate The Rich
03. The Screamers – Peer Pressure
04. Crime – Murder By Guitar
05. The Zeros – WIMP
06. The Avengers – We Are The One
07. The Consumers – Anti Anti Anti
08. The Randoms – A-B-C-D
09. Black Randy and the Metro Squad – Trouble at the Cup
10. The Alleycats – Nothing Means Nothing Anymore
11. The Weirdos – Solitary Confinement
12. The Zeros – Beat Your Heart Out
13. X – We’re Desperate
14. The Offs – 624803
15. The Sleepers – Seventh World
16. The Middle Class – Situations
17. The Bags – Survive
18. The Germs – Media Blitz
19. The Middle Class – Love Is Just a Tool
20. The Flesheaters – Pony Dress
21. Urinals – Black Hole
22. The Aurora Pushups – Victims of Terrorism
23. The Avengers – The American In Me
24. The Dead Kennedys – California Uber Alles
25. The Dils – The Sound of the Rain
26. The Sleepers – Los Gatos

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

ROLLING STONE präsentiert: Curtis Harding live 2019

Bevor ihm 2015 mit seinem Debüt-Album „Soul Power“ der Durchbruch glückte, hatte Curtis Harding bereits einen ereignisreichen Weg als Musiker hinter sich. Schon früh und von seiner Mutter, einer Gospel-Sängerin, inspiriert, sang er im Chor und lernte Schlagzeug. Später gründete er eine eigene Rap-Gruppe, mixte Songs für Outkast, arbeitete als Background-Sänger für Cee-Lo Green und spielte in einer Punk-Band. All diese Einflüsse prägten Hardings genreübergreifende Musik. Sein 2017 erschienenes, zweites Studioalbum „Face Your Fear“ steht aber klar in der Tradition des Sounds und Souls seiner Idole aus den späten späten 60er- und frühen 70er-Jahre – Marvin Gaye und Curtis Mayfield.…
Weiterlesen
Zur Startseite