Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Kinder – die einzig wahren Kritiker: In der YouTube-Sendung „Kids React“ sind einige Kinder schonungslos ehrlich gegenüber Adele

Kommentieren
0
E-Mail

Kinder – die einzig wahren Kritiker: In der YouTube-Sendung „Kids React“ sind einige Kinder schonungslos ehrlich gegenüber Adele

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Alle lieben Adele. Das weiß man spätestens nach dem enormen Erfolg ihres aktuellen Albums „25“. Doch begeistert sie auch über Altersgrenzen hinweg?

In der YouTube-Sendung „Kids React“ nahmen sich einige Vertreter der jüngeren Generation die Sängerin zur Brust und scheuten sich auch nicht, kritische Worte zu äußern.

Zunächst wurde ihnen die Nummer-Eins-Single ‚Hello’ samt Video vorgespielt. Während einige sofort freudestrahlend mitsingen, bewies ein anderer Junge seine Stand-Up-Comedian-Qualitäten und haute einen wahren Gassenhauer raus.

„Warum hat Adele die Straße überquert, um von der anderen Seite Hallo zu sagen.“

Gut zu wissen, jetzt macht alles Sinn.

Doch der Clip warf auch Fragen darüber auf, was er aussagen soll, und wer der Mann darin ist.

Dennoch lobte ein kleiner Fan schließlich: „Emotionales Ende. Wow!“

Bei ‚Rolling In The Deep’ erschließt sich den jungen Betrachtern erneut die Sinnhaftigkeit des Videos nicht.

Aber Adele vereint zwei besondere Eigenschaften:

„Diese Lady ist so dramatisch und dabei so eine gute Sängerin.“

Ein junger Musikfan zieht schließlich das gelungenste und wohl allumfassendste Fazit:

„Die meiste Musik heutzutage dreht sich um Hintern, Hintern, Hintern, Hintern, Hintern und mir sind Hintern nicht wirklich wichtig.“

 

https://www.youtube.com/watch?v=0RLU7hfgP8w
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben