The Kinks feiern Reunion und veröffentlichen neues Album

Das dürfte die Wiedervereinigung des Jahres werden: Die Kinks tun sich noch einmal für ein letztes Studioalbum zusammen!

Das bestätigte Sänger Ray Davies in einem neuen Interview mit „Channel 4 News“. Drummer Mick Avory hatte die Band nach Angaben Davies‘ wieder zusammengebracht, um neue Songs zu produzieren – „inspiriert von den Rolling Stones“. Als der Interviewer noch einmal nachfragt, ob es sich wirklich um eine Reunion handelt, antwortet der 74-Jährige: „Offiziell sind wir, ja…. Später in der Kneipe.“

„Ich habe ein paar tolle Kinks-Songs im Kopf“

Der Musiker bestätigt zudem, dass Bandkollege Mick Avory und sein Bruder Dave Davies beteiligt sein werden. „Ich habe ein paar tolle Kinks-Songs im Kopf“, sagt Davies mit einem Lachen. Die Kinks traten zum letzten Mal 1996 live auf. Mit „Phobia“ erschien die letzte Platte der Gruppe sogar schon 1993. Im vergangenen Jahr brachte Ray Davies seine letzte Solo-LP „Americana“ heraus. Am 29. Juni gibt es bereits seine nächste Solonummer: „Our Country: Americana Act II”. Derweil erscheinen alle Alben der Kinks noch einmal in erstklassiger Soundqualität.

Weiterlesen


So klingen die größten Schlagzeuger der Geschichte ohne ihre Band

John Bonham (Led Zeppelin) – „Fool In The Rain“ https://www.youtube.com/watch?v=lWnhz1ZcF74 Direkt mit dem ersten Song auf Led Zeppelins erster LP veränderte John Bonham das klassische Rockschlagzeug für immer. Jimmy Page scherzte noch Jahre später darüber, wie der Song „Good Times Bad Times“ und dessen Bass-Drum-Parts die Fans verwirrte: „Alle waren sich sicher, dass Bonzo zwei Bass-Drums benutzt, während er in Wirklichkeit nur eine hatte.“ Diese gewichtige wie virtuose Darbietung legte den Grundstein für Bonhams Karriere bis zu seinem viel zu frühen Tod 1980. „Fool In The Rain“ erschien nur ein Jahr früher – auf dem Album „In Through The Out…
Weiterlesen
Zur Startseite