Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Kinotrailer-Premiere: „A Thought Of Ecstasy“ von RP Kahl


von

Sex und Mythos: Ein deutscher Regisseur reist mit Deborah Kara Unger durch ein so fremdes wie vertrautes Amerika. In der Februar-Ausgabe des ROLLING STONE (2/18, ab dem 25. Januar im Handel) beleuchten wir die persönliche USA-Erfahrung des Filmemachers RP Kahl, der mit „A Thought Of Ecstasy“ sein neues Werk vorstellt.

Das Werk läuft am 25. Januar in den Kinos an. ROLLING STONE präsentiert exklusiv den Trailer dieses außergewöhnlichen Road Movies, in dem die Kanadierin Deborah Kara Unger  („Crash“) neben eben Kahl die Hauptrolle spielt:

Rüdiger Suchsland schreibt über „A Thought Of Ecstasy“: „Amerika ist hier -eine Simulation aus Mythen und Spektakel, in der das Ich als Spiegelung der Gesellschaft wirkt, in der man nur ist, wenn man so ist, wie alle sagen, dass man ist (…)  Ein sehr sinnlicher Film, auch ein bisschen wahnsinnig und in jedem Fall eine großartige Kinoerfahrung.

Über Rolf Peter „RP“ Kahl: Der Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur wurde 1970 in Cottbus geboren. Sein Regiedebüt „Angel Express“ erschien 1999.


The Who: Neuveröffentlichung und Deluxe-Edition von „The Who Sell Out“

Neues von The Who: Am 23. April wird die „The Who Sell Out“-Super-Deluxe-Edition veröffentlicht. Das 1967 erstmals erschienene Album umschreibt die Darstellung der Zeit, in der es entstanden ist, ganz gut: Das Ende der „Swinging 60s“ trifft auf Pop-Art, gemischt mit Psychedelia und Straight-Ahead-Pop, Pop verwandelt sich in Rock – und die „Love Generation“ wird zu einem globalen Phänomen. Das Album enthält Stücke wie „I Can See for Miles“, die Mini-Oper „Rael“ von Pete Townshend und die psychedelischen Explosionen von „Armenia City In The Sky“ und „Relax“. Für The-Who-Liebhaber: Super-Deluxe-Edition, Vinyls und CDs Die neue „Super-Deluxe-Edition“ enthält 112 Tracks, von…
Weiterlesen
Zur Startseite