aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Serien wie „Game of Thrones“: Diese Alternativen trösten Fans über das Aus hinweg

Königin Cersei lässt Donald Trump ihren Zorn spüren – „Wir brauchen Deine Aggression nicht!“

Was zu Anfang niemand glauben wollte, ist nun wahr geworden: Nachdem Donald Trump die Vorwahlen in Indiana für sich entscheiden konnte, scheint jetzt fest zu stehen, dass er für die US-Präsidentschaftswahl im kommenden November kandidieren wird.

Schauspielerin Lena Headey, die in „Game Of Thrones“ die intrigante Königin Cersei verkörpert, kennt sich mit Herrschern und deren Machtansprüchen aus. In – ernst gemeinten – Tweets teilte die 42-Jährige ihre Gedanken zur Lage in Amerika mit:

„Donald Trump darf nicht zur politischen Führungskraft unseres Landes werden. Er wird mit seinen Hasstiraden nur immer weiter Angst und Paranoia verbreiten. Das kann dieses Land nicht gebrauchen.“

Headey wünscht sich, dass Trump es nicht schafft:

von Lea Hauke

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

„Game Of Thrones“: Darum tötete Jon Snow seine Daenerys

Als Schauspieler Kit Harrington vom Schicksal der Romanze seiner Figur Jon Snow und Daenerys Targaryen (gespielt von Emilia Clarke) erfuhr, brach er vor dem gesamten Cast in Tränen aus. Denn trotz schlechter Kritiken der achten und letzten Staffel von „Game Of Thrones“ hatte es das Serienfinale in sich. Nun gab Harington eine mögliche Erklärung dafür ab, weshalb seine Liebesgeschichte ein solch dramatisches Ende nahm. In einem Interview mit dem „Hollywood Reporter“ erklärte der Brite, Jon Snow habe seine Liebhaberin (die ebenso auch seine Tante ist) getötet, um die Stark-Familie zu schützen: „Jon hält sich vor Augen: Daenerys oder Sansa und Arya.…
Weiterlesen
Zur Startseite